Die besten Tools, um für Mission zu beten

Warum sollte man für Mission beten? Und welche Tools, Apps und Webseiten helfen dir dabei? Wir stellen die wichtigsten Ressourcen vor und erklären, warum es so wichtig ist, im Gebet nicht nachzulassen! 

Was hilft dir beim Beten? 

Es gibt tolle Ressourcen, die dir beim Beten für Weltmission helfen. Man kann sie in vier Kategorien unterteilen:  

  1. „Traditionelle“ Quellen 
  2. Mobile Apps 
  3. Gute Webseiten 
  4. Videos

1. Zu den „traditionellen Quellen“ gehören persönliche Gebetsbriefe von Missionaren. Falls du noch keinen Missionar persönlich kennst, bringen wir dich gerne mit jemanden in Kontakt. Lerne unser Konzept der Gebetspartnerschaft kennen.

Auch unser Beterkalender gehört zu den “traditionellen Quellen”. Darin findest du aktuelle Anliegen von allen unseren Missionarinnen und Missionaren. Der Beterkalender ist im zweimonatlichen Ostasiens Millionen Aktuell abgedruckt. Du kannst das Heft per Post, aber auch per E-Mail bestellen.

Übrigens betet es sich besonders gut in Gemeinschaft. Deshalb bietet OMF regelmäßige Online-Gebetstreffen für Anliegen aus verschiedenen Ländern an. Die Übersicht findest du hier.

Prayer Mate Logo

2. Mobile Apps: Die beste Gebetsapp, die wir kennen, ist PrayerMate. Dort kannst du Anliegen von OMF und anderen Missionswerken abonnieren, Gebetsbriefe von Missionaren abspeichern und deine persönlichen Anliegen notieren. Probiere die App mal aus!

3. Gute Webseiten: Lege Bookmarks für diese drei Webseiten an: www.joshuaproject.net (Unerreichte Volksgruppen), www.apeopleloved.com (muslimische Volksgruppen Ostasiens), www.operationworld.org („Gebet für die Welt“). 

4. Videos: Sehr schöne Videos mit visuellen Eindrücken aus vielen Ländern und gesprochenen Gebeten gibt es auf www.prayercast.com

Diese Übersicht kannst du unter diesem Link als PDF herunterladen.

Warum soll man für Weltmission beten? 

Das Gebet ist ein mächtiges Werkzeug in der Weltmission, denn es verbindet uns mit dem Herzen Gottes und ermöglicht es uns, an seinem Wirken teilzuhaben.

Das Gebet ist entscheidend für die Weltmission

Stellen wir uns vor, wir könnten Jesus selbst fragen: “Für was betest Du, Jesus?” In seiner Zeit auf Erden betete Jesus beständig und lehrte uns, dass er und der Vater eins sind. Er wollte in Einheit mit dem Vater handeln und betete daher für seine Mission. Seine Gebete galten den Begegnungen mit Menschen, dem Glauben seiner Jünger und den Wundern für die Bedürftigen. Selbst in seiner dunkelsten Stunde suchte er im Gebet nach Gehorsam und Kraft.

Wir leben in einer Welt, in der geistliche Mächte sowohl in der sichtbaren als auch in der unsichtbaren Welt Menschen daran hindern, Jesus als ihren Gott und Retter zu erkennen. Gebet ist der Schlüssel, um diese Barrieren zu durchbrechen und eine tiefe Verbindung mit Jesus zu pflegen. Gebet hat die Kraft, weltweit zu wirken – in anderen Ländern, durch Missionare und in uns selbst.

Gottes Freude am Gebet

Der himmlische Vater freut sich, durch die Gebete seiner Kinder zu handeln. Wie es in Psalm 67,3 heißt: “Auf dass man auf Erden deine Wege erkenne, unter allen Heiden deine Hilfe.”

Wofür sollen wir beten?

Ist das wirklich eine Frage? Du kannst für alles beten, was dir am Herzen liegt. Gott interessiert sich für jedes Detail unseres Lebens und wünscht sich einen ständigen Dialog mit uns. Ein Gespräch mit Gott bedeutet, manchmal sprechen wir, manchmal hören wir zu.

Ein Gebetsrahmen

Versuche es einmal mit Markus 12,29-31 als Rahmen für dein Gebet:

“Der Herr, unser Gott, ist der einzige Herr. Liebe den Herrn, deinen Gott, mit ganzem Herzen, ganzer Seele, ganzem Verstand und aller Kraft. Das zweite Gebot ist: ‘Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.'”

Gebet in Aktion

  • Lobe Gott mit Komplimenten, Dank in deinen eigenen Worten, durch Lieder oder Bibelverse.
  • Bete für deine Mitmenschen, deine Familie, Freunde, Politiker, Führungskräfte und für andere Nationen.
  • Bete auch für dich selbst, dass du Jesus tiefer kennenlernst und vom Heiligen Geist erfüllt wirst.
  • Bekenne deine Sünden und empfange Jesu Vergebung.
  • Bete für die Herausforderungen, denen du in deinem Leben begegnest.
Written by Joachim König

Diesen Beitrag teilen

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Deutschland.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.