Neue Mitarbeiter: Ehepaar Tenzler

Vorgestellt: Julian & Karolina Tenzler auf dem Weg nach Japan

Zehn Kandidaten machen sich im Herbst 2020 mit OMF als Missionare auf den Weg nach Ostasien. Ehepaar Tenzler bereitet sich auf Japan vor.

Wir sind Julian und Karolina Tenzler aus Bayreuth. An der Uni Bayreuth studierten wir beide Mathematik. Unser Interesse an Japan hat uns zusammengebracht.

„Ich aber und mein Haus, wir wollen dem HERRN dienen!“ (Josua 24,15) Diesen Bibelvers gab uns Julians Großvater bei unserer Hochzeit im Jahr 2010 mit auf den Weg. Wir hätten nicht gedacht, dass sich diese Worte so wörtlich erfüllen würden.

Julian und Karolina Tenzler, OMF JapanWir hatten schon mehrere Jahre den Eindruck, dass Gott uns auf eine besondere Aufgabe vorbereitet. Einige wundersame Ereignisse hatten uns die Wahrheit hinter dem Wort: „So kann auch keiner von euch mein Jünger sein, der nicht allem entsagt, was er hat.“ (Lukas 14,33) klar vor Augen gestellt.

An einem Sommerabend im Jahr 2017 wurde uns beiden deutlich, dass uns Jesus als Missionare nach Japan ruft. Wir wussten nicht viel über Mission, doch wir sagten Ja und wagten im Vertrauen auf Jesus, diesen unbekannten Weg anzutreten. Als wir schließlich unsere Arbeitsplätze aufgeben und aus unserem Haus ausziehen mussten, erlebten wir tiefen Frieden und sogar Freude. Seitdem erfahren wir, wie treu Gott zu seinem Wort steht. Er lässt es an Führung und Fürsorge nie fehlen.

Zur Zeit absolvieren wir eine zweijährige Bibelschulausbildung am „Cornerstone Bible College for Mission Training“ in den Niederlanden, die wir im Juli 2020 abschließen werden. Im Rahmen dieser Ausbildung können wir ein zweimonatiges Praktikum in Japan machen. Im November 2020 beginnt dann unser Langzeiteinsatz.

Jesus hat uns japanische Studenten aufs Herz gelegt. Unsere Vision ist es, ihn an Japans Universitäten groß zu machen. Nur er kann inneren Frieden schenken.

Wir sind gespannt, wie Gott unseren Weg lenken wird und was er noch mit uns vorhat. Über Beistand im Gebet freuen wir uns sehr!

Julian und Karolina Tenzler

Blog von Ehepaar Tenzler
Ehepaar Tenzler auf Instagram

5x5x5-Gebet: „Vorbereitung auf den Langzeit-Einsatz“

In diesem Leitfaden lernen Sie Herausforderungen kennen, denen angehende Missionare begegnen. Damit können Sie für die Kandidaten beten, die wir Ihnen hier vorstellen.

Alles über einen Einsatz als Fachkraft

Corona und die Auswirkungen auf die Arbeit von OMF

Die Corona-Krise zeigt, wie wenig wir Menschen unser Leben trotz moderner Technik unter Kontrolle haben. Ein winziges Virus bringt das Leben weltweit fast zum Stillstand. Doch gerade in Krisenzeiten gilt Jesu Versprechen, mit uns zu sein.

Beten im Angesicht der Corona-Krise (COVID-19)

Wie können Christen auf Corona reagieren? Natürlich als Erstes durch Gebet. OMF stellt Ihnen vier Anliegen vor, die den Blick zuerst auf Gott richten, nicht auf die Krise.

Offene Türen: Fachkräfte herzlich willkommen!

Bestimmt haben Sie schon einmal davon gehört, dass in manchen Ländern Ostasiens keine Missionare, sondern nur Fachkräfte willkommen sind. Was steckt dahinter?

Bio-Landwirtschaft, eine Brücke zu Jesus

Gibt es Wege, um Menschen praktisch zu helfen, Umwelt und Gesundheit zu schützen, Beziehungen aufzubauen und Glauben vorzuleben?

Helen – Durch eine Fachkraft zur Lebenswende

„Erstmals mit einem Ausländer sprechen, erstmals Weihnachten feiern, erstmals einen Tagesausflug in eine andere Stadt.“ Helen fasste nach ihrem Abi zusammen, warum sie so gerne zum Englisch Corner kam.

Christliche Studentenarbeit in einem ungewöhnlichen Land

Auch in Ländern, in denen Mission offiziell nicht erlaubt ist, können sich erstaunlich offene Einsatzmöglichkeiten ergeben. Zum Beispiel in einer lokalen christlichen Studentenorganisation.

Als Theologe in so einem Land?!

Ich arbeite als Theologe in einem Land, in dem missionarische Aktivitäten untersagt sind. Da Christen hier jedoch eine zahlenmäßig bedeutende Minderheit sind, darf ich an einer theologischen Hochschule unterrichten.

Beten für angehende Missionare (555-Gebet)

Wir laden Sie ein, für Menschen zu beten, die sich auf einen Langzeiteinsatz in der Mission vorbereiten, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für fünf strategische Bereiche. Ihre Gebete verändern schwierige Situationen und geben Gott die Ehre.

Ressourcen

Offene Türen für Fachkräfte (PDF-Ausgabe)
Offene Türen für Fachkräfte (PDF-Ausgabe)

Lesen Sie die PDF-Ausgabe des Ostasiens Millionen.

Herausforderungen auf dem Weg in die Mission
Herausforderungen auf dem Weg in die Mission

So können Sie für angehende Missionare beten.

Start typing and press Enter to search

Studenten in Ostasien