Die fünf Solas im Missionskontext

Wie wird Mission von der Reformation beeinflusst? Fünf Punkte aus dem Kontext von OMF, in denen sich die “Solas” bewähren müssen.

Soli Deo Gloria – Allein Gott gehört die Ehre

Nur dem Schöpfergott allein gebührt Ehre und Anbetung. Gott selber sagt: „Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.“ So ist die Ehre Gottes das höchste Ziel und der Sinn unseres Daseins, auch das Ziel aller Missionsarbeit. Das schlägt sich ausdrücklich in den OMF-Visionen der verschiedenen Felder und Arbeitszweige nieder: „To glorify God….“ – „Um Gott zu ehren…”

In Asien werden unzählige Götter und Geister angebetet, gefürchtet und verehrt. Verstorbene Ahnen, Geister in Bäumen und Felsen, Holzfiguren, Steingötzen… Tempel, Altäre und Schreine sind an fast jeder Ecke zu finden.

Solus Christus – Christus allein

Jesus Christus ist der einzige Weg zu Gott und zum ewigen Leben. Keine Anrufung anderer Mittler (Heilige, Götter etc.) führt zum wahren Gott. Andere Wege (Buddhismus etc.) führen ebenso wenig zum Schöpfergott, sondern in die Irre.

In Asien erhoffen sich die Menschen Hilfe von einer Vielzahl von Göttern. Jeder Gott hat seinen eigenen Zuständigkeitsbereich. Oft hört man: „Alle Religionen sind gleich.“

Manchmal wird Jesus sogar in die Göttergalerie mit eingereiht. Der Absolutheitsanspruch Jesu hat es schwer.

Sola scriptura – Allein die Schrift

Die Bibel enthält alles, was wir für unser Heil wissen müssen. Sie hat Autorität über alle Traditionen und anderen Schriften. Nichts ist ihr gleichwertig. Jeder soll in seiner Muttersprache Zugang zur Bibel haben.

In Asien besitzen viele Völker noch keine Bibel in ihrer Muttersprache. Schriften anderer Religionen stehen oft nur in ihrer Ursprungssprache zur Verfügung, die die wenigsten Menschen heute verstehen.

Sola fide – Allein durch Glaube

Niemand kann sich die Anerkennung Gottes durch gute Taten verdienen oder durch Opfergaben erkaufen. Niemand kann sich freikaufen vom ewigen Tod, der durch die Sünde kommt. Der Mensch muss akzeptieren, dass er selbst nichts dazu beitragen kann, dass Gott ihm gnädig ist. Allein Glaube an und Vertrauen in Gott ist notwendig, um von ihm angenommen und gerettet zu werden. Das befreit und entlastet.

In Asien muss der Mensch Leistung erbringen, um Götter günstig zu stimmen oder sein Schicksal im nächsten Leben positiv zu beeinflussen. Gute Taten und Opfergaben sind das Mittel der Wahl. Wehe dem, der dazu nicht in der Lage ist!

Sola gratia – Allein durch Gnade

Nur durch Gottes Gnade können wir gerettet werden und das ewige Leben bekommen.

Gott lässt sich nicht durch gute Werke oder Opfergaben bestechen. Er schenkt gerne Gnade, weil es in seiner Natur ist, weil sein Herz für uns Menschen brennt. Er liebt, rettet und nimmt uns als seine Kinder an, einfach durch seine Gnade, weil er es will!

In Asien schauen die Götter erst mal, was ihnen geopfert wird, bevor sie entscheiden, ob sie mit dem Menschen einen Deal eingehen. Man kann nie wissen, ob Opfer und gute Taten ausreichen. Außerdem ist den meisten Göttern das Wohlergehen der Menschen ganz egal.

Sola fide und sola gratia – ist das nicht das Gleiche?

Sola fide (allein durch Glauben) und Sola gratia (allein aus Gnade) sind zwei Seiten der gleichen Medaille, sie bezeichnen die menschliche und die göttliche Seite von Gottes Heilswirken:

Der Mensch nimmt sola fide, allein durch Glauben, Gottes Rettung an.

Gott schenkt dem Menschen sola gratia, allein durch Gnade, die Rettung.

Thema: Soli Deo Gloria – Allein Gott gehört die Ehre

Das “Ostasiens Millionen” ist das Infomagazin von OMF Deutschland. Darin werden Geschichten und Themen aus den Ländern Ostasiens erzählt und behandelt.

Weitere Kurzinfos und Termine im PDF (Klick aufs Bild)

Weitere Artikel

Solus Christus – Christus allein

Wenn Wahrheit relativ ist, was kann man noch glauben? Der Chinese Luke Zheng, Referent beim OMF-Missionsfest 2017, über “Christus allein”.

Sola Sciptura – “Das verlorene Buch”

Eine alte Legende sprach vom verlorenen Buch eines Schöpfergottes. Heute gibt es die Bibel in ihrer Sprache. OMF und das Volk der Akha in Thailand.

Sola fide – Allein durch Glauben

In Taiwan hören die Kinder in einer kleinen Gemeinde immer wieder: „Wenn ihr brav seid, hat euch Gott noch viel lieber!“ Stimmt das wirklich?

Sola gratia – Allein durch Gnade

Ein Japaner hatte sein Kurzzeitgedächtnis verloren. Nichts konnte er sich merken. Kann man sich so zu Jesus bekehren?

Sola Scriptura – “Die Recycle-Bibel”

Eine weggeworfene Bibel im Müll. Ein “Dieb”. Ein Erlebnis von OMF-Missionarin Beate Harr in Taiwan.

Soli Deo Gloria – Allein Gott gehört die Ehre

In der Reformation wurden biblische Schätze wiederentdeckt. Stehen wir heute in der Gefahr, sie wieder zu verlieren? Gedanken von OMF-Leiter Hans Walter Ritter.

Start typing and press Enter to search

Manobo-Männer auf den Philippinen