Sieg und Niederlage: Was ist dein Blickwinkel?

Manchmal ist das Leben ein großes Auf und Ab. Wie können Christen Siege und Niederlagen einordnen? OMF-Missionsreferentin Kerstin Richter denkt nach.

Es ist verlockend zu glauben, dass im Leben eines Christen alles glatt gehen müsse. Schließlich sagt die Bibel doch: „Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat“ (1.Johannes 5,4).

Wer diese Aussage falsch versteht, denkt bei einem Misslingen schon mal: Du hast nicht genug geglaubt! Du hast nicht genug gebetet! Die Sünde in deinem Leben ist schuld!

Warum läuft nicht alles glatt, was wir für Gott tun? Manchmal können wir im Nachhinein Gründe erkennen. Manchmal ist aber „einfach der Wurm drin“. Wir wissen nicht, wie wir damit umgehen sollen.

Wir leben in einer gefallenen Welt. Der Gegner Gottes versucht, alles durcheinander zu bringen und uns von Gott abzuwenden. Die Bibel ist voller Berichte, wie Menschen immer wieder durch „Bedrängnisse“ gehen müssen. Erstaunlicherweise findet Paulus das positiv: „Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung.“ (Römer 5,3-4)

Wie ist eigentlich Jesu Leben verlaufen?

Blickwinkel 1: Menschenmassen laufen Jesus nach. Kranke werden gesund. Blinde sehen, Lahme gehen. Ein Höhenflug ohnegleichen!

Blickwinkel 2: Viele Anhänger verstehen Jesus nicht. Sie verlassen ihn, ein Freund verrät ihn, Jesus wird hingerichtet. Eine Niederlage ohne Ende!

Die Wirklichkeit ist eine Mischung aus beidem. Beides ist da in Jesu Leben. Genauso findet sich beides in unserem Leben. Es gibt Höhenflüge, in denen uns scheinbar alles gelingt, aber auch Zeiten d
er Niederlage.

Richter_Kerstin_2015Auf den Blickwinkel kommt es an. Der beste Blickwinkel ist der Blick zu Gott hin!

In allem, was uns passiert: „Lasst uns aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens“ (Hebräer 12,2)!

Kerstin Richter

OAM Sieg Niederlage PDF DownloadThema: Sieg und Niederlage

Das “Ostasiens Millionen” ist das Infomagazin von OMF Deutschland. Darin werden Themen über die Länder und Religionen Ostasiens behandelt.

Weitere Artikel, Infos und aktuelle Termine im PDF.

Einladung

30. April 2017: Missionsfest für Süddeutschland, Güglingen.

Mit Missionaren aus 6 Ländern. Alle Infos

6.-7. Mai 2017: Studientag Ostasien: Muslimen begegnen

Workshops, Begegnungen, Praktisches. Alle Infos

Weitere Artikel

Kambodscha: Der alte Schreiner

Ein kleines Dorf in Siem Reap in Kambodscha. Nicht weit entfernt stehen die berühmten Tempelanlagen von Angkor Wat. Raphael Hohmann trifft Opa Broch.

Bao und Yvonne Pham stellen sich vor

Bao und Yvonne Pham arbeiten seit Anfang 2017 bei OMF. Bao leitet den Serve Asia (Kurzzeit)-Bereich. Yvonne motiviert junge Leute für Mission.

Philippinen: Und trotzdem!

Sollen wir Missionare werden? Mit dieser Frage flogen Tobias und Verena Krick mit OMF auf die Philippinen. Ihr Alltag ist schwierig. Aber Gott gebraucht sie.

Japan: Ganz anders, als geplant

Japan braucht eine neue Art von Gemeinde. Davon sind Jörg-Peter und Nora Koch überzeugt. Neue Ideen waren da. Katastrophen hinderten die Umsetzung…

Freude und Leid in Kambodscha

Dorothea Guglielmetti ist Krankenschwester im Mercy Medical Center in Phnom Penh, Kambodscha. Ihr Mann Andrés ist Arzt. Im Alltag geht es Auf und Ab.

Start typing and press Enter to search

OMF Mitarbeiter Bao und Yvonne Pham