Mein Kurzzeiteinsatz in Taiwan war eine richtig gute Idee

Serve Asia ist das Mission Mentoring Programm von OMF Deutschland. Es führte Anna nach der Ausbildung zur Erzieherin für drei Monate nach Taiwan.

Anna Kurzzeit in TaiwanIns Ausland? Ja! Aber gleich an das andere Ende der Welt? Herr, wirklich so weit weg? Das waren meine ersten Gedanken zu einem Kurzzeiteinsatz mit OMF International.

Nun ist meine Zeit in Taiwan schon nahezu vorbei. In drei Monaten lernte ich eine Kultur, eine Religion und ein Leben kennen, wie es nicht gegensätzlicher zu meinem deutschen Alltag sein könnte.

Mein Fazit: Es war mit Abstand die aufregendste, erlebnisreichste und spannendste Zeit in meinem Leben. Dafür bin ich unendlich dankbar!

Was machte meinen Serve Asia-Einsatz so besonders?

Ich begegnete unterschiedlichen Menschen, die geprägt sind von einer Kultur und Religion, die mich oft sprachlos machten. Noch nie zuvor habe ich erlebt, wie sehr Kultur, Religion und Mensch miteinander verwoben sind.

Im unserem Dorf konnte ich Freundschaft mit einigen Frauen schließen. Mit ihnen führte ich viele Gespräche (auf Englisch) über ihr Leben und ihren Glauben. Wenn ich sie nach ihrer Götteranbetung fragte, antworteten sie meist: „Ich weiß nicht, warum ich das mache. Meine ganze Familie macht es so. Also müssen wir es auch tun.“

Ich begriff, wie sehr diese Menschen unseren Herrn Jesus brauchen und wie schwer es für sie ist, sich von alten Gewohnheiten und Glaubensmustern zu lösen!

Ich sah aber auch Einzelne, die sich langsam für unseren Gott öffneten. So durfte ich Gottes wunderbare Arbeit bestaunen.

Gleichzeitig wurde mir klar, wie abhängig die Taiwanesen davon sind, dass ihnen jemand die gute Botschaft verkündet.

Die Autorin: Anna Baumgartner entschied sich nach dem Abschluss ihrer Erzieherinnen-Ausbildung für einen Kurzzeit-Einsatz mit Serve Asia. Von Januar bis Ende März 2016 war sie in Taiwan bei Birgit Glaw.

Lust auf eine eigene Serve Asia-Erfahrung? Informiere dich und tritt mit uns in Kontakt.

OMF Ostasiens Millionen als PDF

Weitere Artikel

Dankbarer Jahresrückblick

Wir haben unsere Missionare gefragt: “Was hast du im vergangenen Jahr mit Jesus erlebt?” Lesen Sie einige der vielen Wunder, die Jesus gewirkt hat.

Infoblätter-Serie: “Gemeinde & Mission”

Die Unterstützung durch sendende Gemeinden ist für den Dienst von Missionaren von entscheidender Bedeutung. Dadurch erhalten sie den notwendigen Rückenwind für ihre Arbeit. Diese Dokumente erklären, wie Sendung funktioniert und was man beachten sollte. Laden Sie als PDF herunter:

Auserwählt zum Senden: Über 300 Besucher beim Herbstmissionsfest 2019

Aus ganz Deutschland reisten am letzten Oktober-Wochenende Vertreter aus Gemeinden ins hessische Mücke, um darüber nachzudenken, wie sie Missionare im Ausland besser unterstützen können. Eingeladen hatte die internationale Missionsgesellschaft OMF, die Missionare und Fachkräfte nach Ostasien und zu Ostasiaten weltweit vermittelt.

Gebet für die Menschen Vietnams (5x5x5-Gebet)

Das 5x5x5-Gebet lädt Sie ein, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für fünf strategische Anliegen zu beten. Dieses Mal: Beten Sie mit uns für die Menschen und Volksgruppen Vietnams.

7 praktische Tipps, damit Mission in der Gemeinde zum Thema wird

Sollte Weltmission in Ihrer Gemeinde eine größere Rolle spielen? Folgende Tipps helfen Ihnen, das Thema in Ihre Gemeinde zu tragen.

Gemeinde mit weltweitem Einfluss

Das Konzept, dass Gemeinden Missionare aussenden, sie segnen und unterstützen, gibt es schon in der Bibel. Missionsleiter Armin Messer beschreibt, was in der Apostelgeschichte geschah.

Start typing and press Enter to search