Mein Kurzzeiteinsatz in Taiwan war eine richtig gute Idee

Serve Asia ist das Mission Mentoring Programm von OMF Deutschland. Es führte Anna nach der Ausbildung zur Erzieherin für drei Monate nach Taiwan.

Anna Kurzzeit in TaiwanIns Ausland? Ja! Aber gleich an das andere Ende der Welt? Herr, wirklich so weit weg? Das waren meine ersten Gedanken zu einem Kurzzeiteinsatz mit OMF International.

Nun ist meine Zeit in Taiwan schon nahezu vorbei. In drei Monaten lernte ich eine Kultur, eine Religion und ein Leben kennen, wie es nicht gegensätzlicher zu meinem deutschen Alltag sein könnte.

Mein Fazit: Es war mit Abstand die aufregendste, erlebnisreichste und spannendste Zeit in meinem Leben. Dafür bin ich unendlich dankbar!

Was machte meinen Serve Asia-Einsatz so besonders?

Ich begegnete unterschiedlichen Menschen, die geprägt sind von einer Kultur und Religion, die mich oft sprachlos machten. Noch nie zuvor habe ich erlebt, wie sehr Kultur, Religion und Mensch miteinander verwoben sind.

Im unserem Dorf konnte ich Freundschaft mit einigen Frauen schließen. Mit ihnen führte ich viele Gespräche (auf Englisch) über ihr Leben und ihren Glauben. Wenn ich sie nach ihrer Götteranbetung fragte, antworteten sie meist: „Ich weiß nicht, warum ich das mache. Meine ganze Familie macht es so. Also müssen wir es auch tun.“

Ich begriff, wie sehr diese Menschen unseren Herrn Jesus brauchen und wie schwer es für sie ist, sich von alten Gewohnheiten und Glaubensmustern zu lösen!

Ich sah aber auch Einzelne, die sich langsam für unseren Gott öffneten. So durfte ich Gottes wunderbare Arbeit bestaunen.

Gleichzeitig wurde mir klar, wie abhängig die Taiwanesen davon sind, dass ihnen jemand die gute Botschaft verkündet.

Die Autorin: Anna Baumgartner entschied sich nach dem Abschluss ihrer Erzieherinnen-Ausbildung für einen Kurzzeit-Einsatz mit Serve Asia. Von Januar bis Ende März 2016 war sie in Taiwan bei Birgit Glaw.

Lust auf eine eigene Serve Asia-Erfahrung? Informiere dich und tritt mit uns in Kontakt.

OMF Ostasiens Millionen als PDF

Weitere Artikel

Buchtipp: Siegreich sein mit Gottes Wort

Fühlst du dich häufig niedergeschlagen, von Sorgen und Ängsten regelrecht niedergedrückt? Dann ist dieses Buch der OMF-Missionarin Christine Dillon über den täglichen geistlichen Kampf etwas für dich.

15 Tage Gebet für die Welt des Buddhismus (8.-22.1.2023)

Vom 8.-22. Januar 2023 findet die Aktion „15 Tage Gebet für die Welt des Buddhismus“ statt. Christen in aller Welt vereinen sich zum Gebet für Buddhisten. OMF lädt auch zum Online-Gebet ein.

Migration: Was könnte die Antwort der Gemeinde Jesu in Deutschland sein?

Wir alle sind Zeugen massiver, sich beschleunigender Wanderbewegungen von Menschen rund um den Globus. Über 250 Millionen Menschen in unserer Welt sind Migranten. Nach einer Studie der Lausanner Bewegung könnte sich diese Zahl bis zum Jahr 2030 verdoppeln.

Vernetzte Mission: Dienst unter Asiaten in Afrika

Vielleicht überrascht es Sie zu hören, dass ca. zwei Millionen Einwanderer aus Ostasien in Afrika leben und arbeiten. Die Leiter der afrikanischen Gemeinden sind sich dessen bewusst und wollen ihre ausländischen Nachbarn mit dem Evangelium erreichen. Die Gelegenheit ist günstig – und der Bedarf dringend – denn jedes Jahr ziehen 100.000 Chinesen nach Afrika. Die […]

Abfallbewirtschafter in der Mission: Ben’s Geschichte

Ärzte und Lehrer haben in der Mission einen klaren Platz, aber was ist mit Menschen aus der Entsorgungswirtschaft? Wir haben mit Ben gesprochen, einem Abfallwirtschaftsberater aus England, der bei Kurzzeiteinsätzen seinen Beruf in der Mongolei eingebracht hat.

Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Pastoren in Kambodscha

In der Provinz Ratanakiri im Nordosten Kambodschas leben drei ethnische Minderheiten: die Jarai, Krung/Brao und Tampuan. Diese Bergvölker hörten in den 1990er Jahren zum ersten Mal von Missionaren das Evangelium.

Start typing and press Enter to search