Vorbereitung auf geistlichen Kampf

Ein Kurzzeiteinsatz ist eine tolle Gelegenheit, im Glauben zu wachsen. Um Gott zu dienen, ist es wichtig, Herz, Körper, Seele und Geist vorzubereiten. Gott möchte deine Beziehung zu ihm stärken, während der Vorbereitung, in Asien und nach deiner Rückkehr. Diese Bibelarbeit kann dir helfen, dich geistlich auf deinen Kurzzeiteinsatz vorzubereiten.

“Es ist ein großer Fehler, die Macht Satans zu unterschätzen; es ist eine Tragödie, sie zu überschätzen.”  ~Anonym

Deine Weltanschauung prägt deine geistliche Sichtweise

Unsere Weltanschauung bestimmt, wie wir mit der geistlichen Dimension des Lebens umgehen. Wenn wir in eine Kultur eintauchen, in der man wirklich mit der geistlichen Welt rechnet, wird auch uns der geistliche Kampf zwischen dem Wirken Gottes und der Gegenwart des Feindes bewusster. Wir sehen Geisterhäuser, Tempel mit dämonischen Malereien, Gebetsfahnen, Geisterbänder, Schamanen oder Medizinmänner, die mit Geistern kommunizieren, und vieles mehr.

Die Wahrheit ist, dass der Feind Gottes die Menschen überall daran hindern will, ihn zu erkennen! Sogar dort, wo du jetzt lebst, auch wenn du es wahrscheinlich nicht so offensichtlich wahrnimmst, wie es vermutlich in deiner Gastkultur der Fall ist.

Als Nachfolger Christi sind wir aus dem Reich der Finsternis in das Reich des Lichts versetzt worden. Wir haben eine biblische Sicht der Welt. Wir haben eine persönliche Beziehung zu dem einen wahren Gott, der über allen Mächten und Gewalten steht. Wir dürfen mit großer Freude und Zuversicht mit ihm zusammenarbeiten! Wir sind Teil von Jesu Rettungsmannschaft, wenn er Menschen aus der Finsternis in die Beziehung zu ihm zieht.

Was lehrt die Bibel über “geistlichen Kampf”?

Wir müssen verstehen, wer Gott ist. Wir brauchen das richtige Bild von Gott, wenn wir uns mit der Realität des geistlichen Kampfes befassen.

  • Gott (er)hört uns (Psalm 145,18-19)
  • Gott ist fähig und mächtig (Epheser 3,20)
  • Christus hat alle Autorität (Epheser 1,20-22)

Wir sollten die Prinzipien des geistlichen Kampfes gemäß Epheser 6,10-19 verstehen:

  • Wir beanspruchen Seine Kraft und Stärke (Vers 10)
  • Wir müssen uns der Pläne des Feindes bewusst sein (Verse 11-12).

Zu den Machenschaften des Feindes gehören:

  • Versuchung durch das Wesen dieser Welt (1. Johannes 2,15-17)
  • Unsere alte menschliche Natur („Fleisch“) (Galater 5,19-21)
  • Lüge und Täuschung (1. Petrus 5,8).
    Zum Beispiel ist es heute ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Satan in dieser Welt allmächtig sei. Das dient auch als Entschuldigung dafür, dass wir sündigen und dann dem Feind die Schuld geben. Aber denke daran: Nicht Satan, nur Gott ist allmächtig!

Welche Werkzeuge haben wir im geistlichen Kampf?

Die Waffenrüstung gegen die Pläne des Feindes beinhaltet (Verse 13-17):

  • Gürtel der Wahrheit
  • Brustpanzer der Gerechtigkeit
  • Schild des Glaubens
  • Helm des Heils
  • Schwert des Geistes

Fürbitte (Verse 18-19):

  • Für mich selbst
  • Für die Boten des Evangeliums

Deine Identität in Christus

Es ist äußerst wichtig, dass du deine Identität in Christus und die Autorität, die er dir gegeben hat, kennst, bevor du dich auf einen geistlichen Kampf einlässt.

  • Christus lebt in dir (Galater 2,20)
  • Dir ist vergeben und du lebst mit Christus (Kolosser 2,13-15)
  • Du bist siegreich (Offenbarung 12,10-11)

Aufgabe: Gib mit eigenen Worten wieder, was diese Verse darüber aussagen, wer du in Christus bist.

Wir müssen die Wahrheit kennen und uns an Gottes Wort erinnern können.

  • Die eigenen Gedanken „gefangen nehmen“ und mit der Wahrheit Gottes in Einklang bringen (2. Korinther 10,4-5)
  • Die Bibel ist von Gott inspiriert (2. Timotheus 3,16)

Wenn du dich in einer geistlich angespannten Situation befindest, die ein ernsthaftes Ringen erfordert, stelle dich dem nicht allein. Wende dich an eine oder mehrere andere Personen. Es gibt kein Patentrezept für den Umgang mit solchen Situationen: Wir müssen zum Herrn rufen und uns von ihm führen lassen.

Praktische Anwendung: Gebet

  1. Beginne damit, den Herrn für seine Verheißung zu loben und zu preisen, dass aus allen Völkern “ein Volk zu seinem Namen” (Offb 7,9-10) hervorgehen wird. (Offenbarung 7,9-10)
  2. Bitte Gott, den Menschen die Sinnlosigkeit der Anbetung anderer Götter zu offenbaren. (Psalm 115,4-8)
  3. Bitte um Erkenntnis der Offenbarung des Schöpfergottes und seines Sohnes Jesus Christus. (Epheser 1,17-18)
  4. Bitte, dass geistliche Festungen und menschliche Philosophien oder Argumente gegen Gott, die Barrieren des Widerstandes gegen das Evangelium bilden, zerstört werden. (2. Korinther 10,4-5)
  5. Bete, dass willige und fähige Arbeiter ausgesandt werden, um diese Menschen zu erreichen. (Matthäus 9,38)
  6. Bitte Gott um Verständnis und Einsicht für diejenigen, die die Wahrheit weitergeben, damit sie richtig verstanden werden. (Epheser 6,19)
  7. Bete, dass Menschen zu Christus kommen, von ihren Sünden umkehren und nicht versuchen, sich das ewige Leben durch gute Werke zu verdienen. (Epheser 2,8-9)
  8. Bete für neue Gläubige, dass sie im Glauben wachsen und mutige Zeugen des Evangeliums werden. (Apostelgeschichte 4,29-31)
  9. Bete, dass neue Gemeinschaften von Gläubigen durch ihr Leben Zeugnis von der Gnade Gottes geben. (Apg 11,23)
  10. Pray that new communities of believers will give evidence of the grace of God through their lives. (Acts 11:23)

Mehr über Serve Asia, das Kurzzeitprogramm von OMF

Weitere Ressourcen für deinen Missionseinsatz

Diesen Beitrag teilen

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Deutschland.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.