Kambodscha

កម្ពុជា

Es ist schwer, die Schönheit der Menschen und der Landschaft Kambodschas zu übersehen.

Gleichzeitig sind die Zeichen der tragischen Geschichte des Landes allgegenwärtig. Der Krieg in Kambodscha und der darauf folgende Völkermord (1975-1979) haben zerrüttete Familien und ein traumatisches Erbe hinterlassen. Heute suchen viele Kambodschaner im Buddhismus nach Hoffnung.

Aber Gott schenkt dem kambodschanischen Volk eine andere Art von Hoffnung. In den letzten 30 Jahren haben sich Hunderttausende von Kambodschanern Jesus Christus zugewandt und in ihm das Leben gefunden. Wir fühlen uns privilegiert, die Arme mit diesen Brüdern und Schwestern zu verbinden, um sie zu Jüngern zu machen und zu sehen, wie Gemeindebewegungen Wurzeln schlagen.

98%

Buddhisten

1%

Muslime

Khmer

Amtssprache

17 Millionen

Bevölkerung

*Quelle: CIA World Factbook

Wie unsere Geschichte begann

Das Evangelium kam spät nach Kambodscha. Der erste protestantische Missionar kam 1923 an, übersetzte 1933 das Neue Testament und veröffentlichte 1953 die ganze Bibel. Seine Botschaft war nicht willkommen und nur wenige glaubten oder gehorchten ihr. Aber die Geschichte war damit noch nicht zu Ende. Heute zählt die kambodschanische Kirche rund 250.000 Menschen, und Gott ist immer noch am Werk.

Was wir tun

Unser Auftrag ist es, Gott durch die dringende Evangelisierung und Jüngerschaft der Menschen in Kambodscha zu verherrlichen.

Wir wünschen uns, dass sich Gemeinschaften von Jüngern, die Christus in allen Lebensbereichen folgen, in Kambodscha und darüber hinaus vermehren. Um diese Vision zu verwirklichen, setzen wir uns in den folgenden Schwerpunkten ein.

Das Gebet ist der entscheidende erste Schritt in unserer Arbeit. Wir suchen Gottes Führung und Kraft, weil wir wissen, dass nur durch das Wirken von Gottes Geist Leben verändert werden können.



Roat hatte sich Christus bei jeder Gelegenheit widersetzt, aber die Missionare beteten weiter. Dann, eines Tages, tat Gott etwas Überraschendes.
Wir wollen eine kambodschanische Kirche in Gebieten sehen, in denen es wenig bis gar kein Zeugnis des Evangeliums gibt. Wir suchen nach den Orten und Menschen mit den größten geistlichen Bedürfnissen und gehen dorthin, wo sie sind.



Die Dorfbewohner in einem abgelegenen Bezirk der Provinz Mondulkiri haben kaum Zugang zum Evangelium. Diese Tatsache hat ein Missionarsehepaar dazu bewogen, seine Sachen zu packen und dorthin zu ziehen.
Bei allem, was wir tun, streben wir eine Partnerschaft mit den Menschen in Kambodscha an. Wir investieren in die kambodschanische Kirche, weil wir glauben, dass Gott die Menschen vor Ort begabt hat, um ihre eigenen Gemeinden zu erreichen, und nehmen dabei eine lernende Haltung ein.



Im Nordosten Kambodschas helfen kontextbezogene Schulungen trotz niedriger Alphabetisierungsraten den örtlichen Pastoren, Jünger zu machen, die Jünger machen.
Jesus hat Leben wiederhergestellt und dabei körperliches, geistiges, emotionales und spirituelles Wohlbefinden integriert. Die Menschen in unserem Team bringen eine Vielzahl von Fähigkeiten und Erfahrungen mit, die wir in der Hoffnung anbieten, den Menschen in Kambodscha zu helfen, die Fülle des Lebens in Christus zu erfahren.



Nur wenige Ärzte überlebten den Völkermord in Kambodscha von 1975-1979. Heute benutzt Gott Gesundheitspersonal, um sowohl die körperlichen als auch die geistlichen Bedürfnisse der Kambodschaner zu erfüllen.

Mitmachen

Es gibt nicht nur eine Art von Person, die in unser Team kommt.

Wir schätzen die Vielfalt und glauben, dass Gott den globalen Leib Christi so gestaltet hat, dass er Hand in Hand arbeitet. Zurzeit bestehen wir aus 65 Personen aus 20 verschiedenen Ländern. Jeder bringt seine eigenen Erfahrungen, Leidenschaften und Fähigkeiten in unser Team ein und wir können es kaum erwarten zu sehen, wen Gott als nächstes in unsere Gemeinschaft bringt.

Trete mit uns in Verbindung

Wir sind ein Team von 65 Menschen aus 20 Ländern, die gemeinsam um des Evangeliums willen in Kambodscha arbeiten.

Teilst du eine Leidenschaft für unsere Arbeit in Kambodscha? Wir würden uns freuen, wenn du dich einbringst.

Ressourcen

Bleibe mit uns in Verbindung

Folge uns auf Facebook und Twitter, um die neuesten Nachrichten, Veranstaltungen, Gebets-Updates und andere Posts von unserem Team zu sehen.

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Deutschland.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.