Kennzeichen Vielfalt

Bei der Vorbereitung des “Ostasien Millionen” über die Philippinen wurde mir schwindelig. Ich merkte: Es gibt nicht den typischen Filipino. Es gibt auch nicht den typischen OMF-Dienst auf den Philippinen.

Die 7000-Inseln-Nation ist gekennzeichnet durch eine riesige Vielfalt an Menschen und Lebensweisen. Deshalb ist auch die Bandbreite der Dienste von OMF auf den Philippinen so groß.

  • Missionare leben mit Urstammleuten in abgelegenen Bergdörfern
  • Sie kümmern sich um Arme in den Slums von Manila und anderer großer Städte
  • Unsere Mitarbeitenden bringen Jesus zu Muslimen, Animisten, Volkskatholiken und Studenten
  • Sie sind als theologische Dozenten, Agrarwissenschaftler oder Übersetzer tätig
  • Ausländische und einheimische Missionare arbeiten einmütig zusammen

Richter_KerstinEines ist allen Diensten gemeinsam: der Mensch steht im Mittelpunkt.

Egal, aus welchem religiösen oder sozialen Hintergrund er kommt: OMF-Mitarbeiter sehen jeden einzelnen als Gottes geliebtes Geschöpf und dienen ihm mit den ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen. Sorge für die Seele und Sorge für die äußere Not gehen Hand in Hand.

Seien Sie gespannt auf die Vielfalt der Artikel zu diesem Thema!

Kerstin Richter (Redaktionsleitung)

Start typing and press Enter to search