Serve Asia: Go. Grow. Envision more.

Serve Asia ist das Mission-Mentoring von OMF International Deutschland.
Kurzzeiteinsätze dauern von wenigen Wochen bis zu einem Jahr.

Go. DU machst einen Einsatz in Asien.

Grow. DU wirst von Gott herausgefordert und verändert.

Envision more. DU findest deinen Platz in GOTTES Plan für Asien.

Taiwan

Wie läuft ein Kurzzeit-Einsatz mit OMF in Asien ab?

Bao Pham, Kurzzeit-Koordinator von OMF Deutschland

Bao Pham ist dein Ansprechpartner und berät dich in allen Fragen rund um einen Kurzzeit-Einsatz.

Vor dem Einsatz beten und überlegen wir gemeinsam mit dir, welches der beste Platz für deinen Kurzeinsatz ist.

Während dem Einsatz wirst du viele neue Erfahrungen machen. Erlebe, wie Gott dich verändert.

Nach dem Einsatz helfen wir dir, die gemachten Erfahrungen zu reflektieren und Gelerntes konkret in die Praxis umzusetzen. Dazu bieten wir dir im Anschluss ein ganzes Jahr lang Mentoring-Gespräche an.

Alle Infos kompakt in diesem PDF

Was kannst du als Kurzzeit-Missionar mit OMF in Asien tun?

  • Missionare und Fachkräfte und ihre Arbeit aus erster Hand kennen lernen
  • OMF Mitarbeiter und einheimische Christen in ihrem Dienst unterstützen
  • Missionarskinder unterrichten
  • Englisch unterrichten
  • Herausfinden, was Gottes Plan für dein Leben ist
  • Lernen, mehr von Gott als von dir selbst zu erwarten
  • Und vieles mehr…

Welche Länder in Asien stehen für einen Kurzzeit-Einsatz mit OMF zur Verfügung?

In Japan, Kambodscha, auf den Philippinen, in Singapur, Taiwan und Thailand arbeiten OMF-Missionare in der Gemeindegründung, Studentenarbeit, Entwicklungshilfe sowie in unterstützenden Diensten (IT, Medien, Administration, Verwaltung, Gästehaus-Betreuung usw.).

In andere Länder Ostasiens vermitteln wir Fachkräfte, die in ihrem säkularen Beruf dem Land und den Menschen ganzheitlich dienen. Auch dort sind Kurzzeit-Einsätze möglich.

Welche Voraussetzungen brauchst du für einen Kurzzeit-Einsatz?

  • Du liebst und kennst Jesus
  • Du sprichst gut Englisch
  • Du bist bereit, Gott mit deinen Gaben zu dienen
  • Du bist flexibel und anpassungsfähig
  • Du bist mindestens 18 Jahre alt

Alle Infos kompakt in diesem PDF

Wie teuer ist ein Kurzzeit-Einsatz in Asien?

  • Flug nach Asien
  • Verpflegung und Unterkunft (je nach Land zwischen 15 und 25 € pro Tag)
  • Versicherung, Visum und evtl. Impfkosten
  • Bearbeitungsgebühr: bis 6 Monate 60 €, ab 6 Monaten 110 €

Einsatzmöglichkeiten suchen

Bevor du in Kontakt trittst, kannst du dir auf der Seite opportunities.omf.org einen Überblick über Stellen und Einsatzmöglichkeiten machen.

Hast du dein Traumland, die Volksgruppe deines Herzens oder eine geeignete Aufgabe gefunden? Super!

In allen anderen Fällen: tritt mit uns in Kontakt (Formular rechts). Gemeinsam finden wir den passenden Einsatz!

In Kontakt

Kurzzeiter berichten

Serve Asia – Diene Asien!

Serve Asia ist nicht nur Name, sondern Programm der OMF-Kurzzeit-Einsätze. Bao Pham, Kurzzeit-Koordinator, erklärt, was dahinter steckt:

Bao und Yvonne Pham stellen sich vor

Bao und Yvonne Pham arbeiten seit Anfang 2017 bei OMF. Bao leitet den Serve Asia (Kurzzeit)-Bereich. Yvonne motiviert junge Leute für Mission.

Serve Asia: Einsatz auf den Philippinen

Mit OMF zum Serve Asia Kurzzeiteinsatz auf die Philippinen. Vier junge Deutsche erzählen, was sie mit Adonia Philippines erlebt haben.

Thailand: Zurück im Schülerheim

OMF Schülerheime in Chiang Mai in Thailand sind ein Zuhause für Missionarskinder. Eva-Maria und Manfred Göttmann wurden spontan wieder Hauseltern. 

Mein Kurzzeiteinsatz in Taiwan war eine richtig gute Idee

Serve Asia ist das Mission Mentoring Programm von OMF Deutschland. Es führte Anna nach der Ausbildung zur Erzieherin für drei Monate nach Taiwan.

Kurzzeiteinsatz unter Muslimen

Drei Monate Kurzzeiteinsatz im faszinierenden Indonesien: Das Land hat den größten muslimischen Bevölkerungsanteil und ist, auf die Einwohnerzahl bezogen, das viertgrößte Land der Erde. Daniel erzählt, wie er während seinem Einsatz Muslimen ganz nahe kam.

Lernhelfer – Mehr als unterrichten!

Homeschooling ist mehr als unterrichten! Ich bin gleichzeitig Lehrerin, Klassenkameradin, Freundin, Kindermädchen, Psychologin, Polizistin, Beraterin und große Schwester… Als ich mich bei OMF für diese Aufgabe bewarb, hatte ich keine Ahnung, wie viel es kostet, „nur“ Lernhelferin zu sein. 

Durchhalten trotz Widerstand  

Bianca ist gehörlos, hatte aber seit ihrer Bekehrung mit 16 Jahren den Wunsch, Gott in der Mission zu dienen. Könnte so etwas überhaupt möglich sein? Es begann ein langer Weg für sie, aber auch für ihre Familie und für die ÜMG. Im Jahr 2011 tat Gott etwas Wunderbares in ihrem Leben.

Das fliegende Klassenzimmer

Was in Deutschland verboten ist, ist im Ausland erlaubt: Hausunterricht. Wir haben uns für diese Option entschieden. Michaela unterstützte uns ein Jahr lang als Lernhelferin.

Serve Asia: Go. Grow. Envision More

“Serve Asia: Go. Grow. Envision More.“ Dies ist das Motto des ÜMG Kurzzeit-Programms. In der Tat: Wer einen Kurzzeit-Einsatz macht, kommt verändert zurück. Eine Zeit in Südostasien sieht nicht nur im Lebenslauf gut aus, sondern bringt näher zu Jesus und den Menschen. Wie sieht so ein Einsatz praktisch aus? Was beinhaltet er? Was muss ich mitbringen? […]

Mission-Mentoring: Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Zurück von einem Einsatz in Asien – und dann? Wie kann ich das, was ich erlebt habe, verarbeiten? Gibt’s Mission auch in Deutschland? Wer hilft mir beim Durchdenken meiner Fragen? Für Hannah war das ÜMG-Mentoring-Programm ein Geschenk des Himmels.

Ein Kurzzeiteinsatz mit über 50 Jahren?

Einen Kurzzeiteinsatz kann man auch im fortgeschrittenen Alter machen. Lebenserfahrung ist in vielen Bereichen ein großer Vorteil. Anja und Manfred erzählen, wie Gott sie in Singapur gebrauchte.

Jüngerschaft – einmal um die halbe Welt

David kam, um mehr über Gott und seine Mission zu lernen. Das Wort „Jüngerschaft“ kannte er schon. Auf den Philippinen wurde Theorie zur Praxis.
Menschen zu lieben und das Leben mit ihnen zu teilen, wird ihm wichtiger als Programme und Termine. Dafür lohnt es sich, einmal um die halbe Welt zu fliegen!

Gottes gute Wege!

Statt in den USA landet Lisa auf den Philippinen. Erst ist sie enttäuscht. Nach dem Serve Asia-Einsatz aber sagt sie: “Nie hätte ich gedacht, dass Gott einmal etwas Größeres für mich bereithalten würde.”
Ihr Fazit: “Einen Kurzzeiteinsatz kann ich jedem nur empfehlen!”

Gemeindegründung hautnah erleben

Daniel verbrachte zwei Monate als Serve Asia-Mitarbeiter auf den Philippinen. Er lebte bei einem einheimischen Pastor im Haus. Dabei lernte er, wie Gott half, Hindernisse beim Gemeindebau zu überwinden…

Zwischen Computer und Mobiltelefon

Viele Kurzzeiter fragen Gott, ob er sie mit OMF nach Asien beruft. Dazu helfen sie u.a. als Lehrer für Missionarskinder, Krankenschwester im Slum, Gästehausmanager, Computerspezialist oder Englischlehrer.
Anke Malessa sucht für jeden Kurzzeiter den richtigen Platz.

Neue Aufgabe: Kurzzeit-Koordinator

Anke Malessa ist für das Serve Asia Programm auf den Philippinen verantwortlich. Sie sagt:
“Serve Asia macht mir Freude, weil ich vielen Menschen helfen kann, Mission zu erleben und weil die ÜMG-Teams oft durch die Kurzzeiter gesegnet werden. Ich arbeite gern mit Menschen.”

Fünf Dinge, die ich im Slum lernte

Fünfeinhalb Monate lebte ich in einem mittelgroßen Slum, am Rand einer siebenspurigen Schnellstraße in Quezon City, Philippinen. Manggahan wurde mein Zuhause, und mehr als das…

Serve Asia: Kurzzeit-Einsatz mit Folgen

“Serve Asia: Go. Grow. Envision More.“ Dies ist das Motto des ÜMG Kurzzeit-Programms.
In der Tat: Wer einen Kurzzeit-Einsatz macht, kommt verändert zurück.
Wie sieht so ein Einsatz praktisch aus? Was beinhaltet er? Was muss ich mitbringen? Pia Möbus, Koordinatorin für Kurzzeit-Einsätze, erklärt es.

Kontakt

Senden Sie uns Ihre Frage oder eine Nachricht. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search