Member Care: Missionare unterstützen

Missionare sind ganz normale Menschen, haben Stärken und Schwächen und erleben Krisen wie jeder Andere auch. Der kulturübergreifende Dienst beinhaltet jedoch besondere Herausforderungen. Member Care hilft, Chancen zu nutzen und Herausforderungen zu bestehen. Sabine Kaiser berichtet.

Als Member Care Koordinatorin habe ich ein offenes Ohr für unsere Mitarbeitenden. Ich setze mich dafür ein, dass sich jeder Einzelne weiterentwickelt, Krisen besteht und Gott an dem Ort seiner Berufung effektiv dient. Erleben Sie einen ganz normalen Tag im Personalbereich.

Member-Care-Alltag

Mein Tag beginnt mit einem Telefonat mit Missionaren in Thailand. Ihr Heimataufenthalt steht bevor. Wir sprechen über die bisherigen Planungen.

Anschließend bearbeite ich E-mails: Absprachen mit Kollegen, neue Entwicklungen, Informationen über Angebote für Missionare.

Eine E-Mail bewegt mich besonders. Eine Mitarbeiterin sorgt sich, weil ihre finanzielle Unterstützung zu niedrig ist. Ich biete einen Skypetermin an, um mögliche Schritte zu besprechen. Ein Ehepaar beschreibt, wie das anstrengende Sprach- und Kulturstudium ihre Gesundheit angreift und bittet um Gebet. Die Eltern einer Mitarbeiterin brauchen aus Altersgründen vermehrt Hilfe. Soll sie nach Deutschland zurückkommen?

Was ist Member Care?

Sabine Kaiser beim Member-Care Gespräch
Sabine Kaiser und Pia Möbus im Gespräch

Member Care bedeutet Personalbetreuung und -entwicklung und unterstützt Missionare in allen Aspekten des Alltags: geistliches Leben, Gesundheit, Beziehungen, Praktisches. Singles, Ehepaare, Familien und Missionarskinder haben jeweils besondere Bedürfnisse.

Member Care beginnt bei der Bewerbung, begleitet den Missionar durch alle Phasen seines Dienstes bis zum Wiedereinstieg in Deutschland oder dem Eintritt in den Ruhestand. Durch Begleitung, Schulung und gute Ressourcen soll der Mitarbeiter in den verschiedenen Lebens- und Dienstphasen gute Entscheidungen treffen können.

Member Care ist also sehr umfassend und gelingt nur in gemeinsamer Verantwortung. Viele Partner sind daran beteiligt, dass der Missionar einen fruchtbaren Dienst tun kann: die sendende Gemeinde, die Familie, Unterstützer und Beter, das Team vor Ort, die sendende Organisation mit den Leitern und Member-Care-Spezialisten und, ganz wichtig, der Missionar selbst.

Warum ist Member Care notwendig?

Es ist keine Überraschung: Missionare sind ganz normale Menschen. Sie haben Stärken und Schwächen und erleben Krisen wie jeder andere Mensch auch. Der kulturübergreifende Dienst beinhaltet jedoch besondere Chancen und Herausforderungen. Die persönliche Begleitung trägt dazu bei, dass Chancen genutzt und Herausforderungen hilfreich begegnet wird.

Ein offenes Ohr und Ermutigung hilft, nicht aufzugeben. Auch ist das Gebet ein wichtiger Teil von Member Care. Letztlich ist es aber die persönliche Beziehung der Mitarbeiter zu Gott, die Kraft schenkt, und aus der Gott zu seiner Zeit Frucht wachsen lässt.

Sabine Kaiser ist verantwortlich für ein Team, das sich um das Wohlergehen unserer Mitarbeitenden kümmert (Member Care).

Aktiv werden

Weltweite Möglichkeiten, Missionare aus dem Hintergrund heraus den Rücken zu stärken.Mission in Ihrer Gemeinde zum Thema machen. Wir unterstützen Sie. Laden Sie uns ein.

Ressourcen

[mk_imagebox show_as=”column” column=”2″][mk_imagebox_item item_image=”https://omf.org/de/wp-content/uploads/2019/02/555-partnerschaft-titel.jpg” item_title=”5x5x5-Gebet für Partnerschaft am Missionsauftrag” title_color=”#eb0028″ btn_text=”Zu den Anliegen” btn_url=”https://omf.org/de/555-partnerschaft/” btn_background_color=”#dba900″]Partnerschaft in der Mission ist wichtig, aber umkämpft. Stehen Sie im Gebet an der Seite von Missionaren.[/mk_imagebox_item][mk_imagebox_item item_image=”https://omf.org/de/wp-content/uploads/2019/02/oam-marz-2019-titel.jpg” item_title=”Übersehene Missionare (PDF-Ausgabe)” title_color=”#eb0028″ btn_text=”Kostenlos herunterladen” btn_url=”https://omf.org/de/wp-content/uploads/2019/02/uebersehene-missionare-ostasiens_millionen-maerz_2019.pdf” btn_background_color=”#dba900″]Sie können die Artikel des Monats auch in der PDF-Ausgabe des Ostasiens Millionen lesen.[/mk_imagebox_item][/mk_imagebox]

Übersehene Missionare im Hintergrund

Diesen Beitrag teilen

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Deutschland.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.