Neue Aufgabe: Kurzzeit-Koordinator

Wir gingen als Familie 2003 auf die Philippinen, weil Michael eine Stelle als Dozent angeboten bekam.

Nach acht Monaten Sprachstudium kamen wir nach Manila. Unser drittes Kind wurde geboren, die anderen gingen bald in den Kindergarten. In unserem vierten Jahr betreute ich die ÜMG-Frauen im Großraum Manila. 2009 zogen wir vom Seminar weg in die Nähe der Schule der Kinder. Ich merkte, wie einsam ich am Seminar gewesen war.

2010 kam die Anfrage, “Serve Asia”, die Kurzzeitarbeit der ÜMG, vertretungsweise zu übernehmen. Es war eine wunderbare Aufgabe, in die ich allerdings zu viel meiner Energie steckte. Im vergangenen Jahr hat Gott etwas in mir verändert: ich definiere mich nicht mehr über meine Arbeit und gehe mit meinen Mitmenschen gelassener um. Ich arbeite noch immer gern und viel, aber nicht, um “Wert” zu haben.

2013 kam ich in den Vorstand der Missionarskinderschule – eine große Herausforderung! Ich begann gleichzeitig, Kurse für ÜMGler zu unterrichten – eine tolle Aufgabe! Leider muss sie zur Zeit ruhen, weil ich seit 1. April Kurzzeitkoordinatorin für “Serve Asia” bin.

Anke Malessa mit ihrer Familie

Anke Malessa mit ihrer Familie

Serve Asia macht mir Freude, weil ich vielen Menschen helfen kann, Mission zu erleben und weil die ÜMG-Teams oft durch die Kurzzeiter gesegnet werden. Ich arbeite gern mit Menschen, und die Verwaltungsarbeit fällt mir nicht so schwer.

Mein Wunsch ist, dass Gott durch die Einsätze geehrt wird, dass Kurzzeiter verändert zurückgehen, für Mission beten, ihren Mitmenschen zuhause anders begegnen, Gott näher kommen und andere für Mission begeistern. Wir als ÜMG beten auch, dass Gott durch Serve Asia Menschen beruft, langfristig in die Mission zu gehen.

Anke Malessa, Manila

Anke ist seit dem 1. April 2014 zuständig für die Koordination des Serve-Asia-Programms, mit dem Einzelne und Teams zu Kurzzeiteinsätzen auf die Philippinen kommen. Sie wünscht sich, dass Gott durch die Einsätze geehrt wird und Kurzzeiter verändert zurückgehen; dass sie für Mission beten, ihren Mitmenschen zuhause anders begegnen, Gott näher kommen und andere für Mission begeistern. Wir als ÜMG beten, dass Gott durch Serve Asia Menschen beruft, langfristig in die Mission zu gehen.

Start typing and press Enter to search