Nicht jede Aufgabe passt für jeden Menschen. Mancher Mitarbeiter findet sich durch eine falsche Selbst- oder Fremdeinschätzung plötzlich in einer Tätigkeit wieder, die ihn über die Kräfte fordern. Fordert Gott, zu kämpfen und „treu“ zu bleiben?

Gerald war nahe daran, aufzugeben, als er mit Matthias Holighaus Kontakt aufnahm.

Gerald (Name geändert) arbeitet unter Studenten in einer kleinen asiatischen Universitätsstadt. Mit seiner Frau und den drei Kindern hat er ein offenes Haus für junge Leute aus dem Studentenwohnheim.

Diese kommen jedoch zu den Hostel Kinder Fussballunmöglichsten Zeiten vorbei. Wenn Gerald die Kinder abends endlich ins Bett gebracht hat, scheinen die Studenten erst richtig wach zu werden…

Gerald ist entmutigt. Seine Arbeit macht ihm mehr und mehr Mühe. Wäre ein Kurswechsel dran? War es falsch, in die Studentenarbeit eingestiegen zu sein? „Gott, haben wir dich falsch verstanden? Waren wir drei Jahre lang auf dem falschen Weg?“

So verabreden wir uns seit einigen Monaten regelmäßig per Skype

(Internettelefon), um gemeinsam über seine Zukunft nachzudenken. In unseren Coachinggesprächen nehmen wir uns viel Zeit zur Reflexion.

Es geht um seine Gaben, seine Persönlichkeit, seine Ziele und nicht zuletzt seine Berufung.

Gerald merkt immer mehr, dass Studentenarbeit eigentlich gar nicht zu ihm und seiner Familiensituation passt. So machen wir uns gemeinsam auf die Suche nach einem neuen Kurs in seiner Arbeit als Missionar.

Dieses Ringen nach Gottes Art 4 Matthias am Computer kleinerFührung hat sich gelohnt. Mittlerweile steht fest: Gerald wird künftig im Gemeindeaufbau mithelfen. Diese Arbeit entspricht seiner Begabung und der familiären Situation viel mehr.

Als Coach begleite ich mit Leidenschaft Kollegen, die an einer Weggabelung angekommen sind. Gott gibt Gelingen! Wir dürfen unseren Teil dazu beitragen. Das Coaching hilft Leuten wie Gerald, der Schnelllebigkeit des Alltags für einen Augenblick zu entfliehen
und Zeit zur Besinnung zu haben.

Gerade das hat Gerald so gut getan. Wege, die wie ein Versagen aussahen, und Aufgaben, denen er nicht gewachsen schien, waren nur ein Baustein hin zu einem neuen Auftrag.

Matthias Holighaus, Singapur

Start typing and press Enter to search

Kindergeburtstag in Asien