Kurswechsel, damit Gottes Reich wächst

Wenn Gott Menschen in die Mission beruft, bringt dieser Kurswechsel große Unruhe ins Leben. Das war auch in der Bibel so. Drei Beispiele aus der Apostelgeschichte.

Sind Sie abenteuerlustig, oder brauchen Sie geregelte Verhältnisse? Jede Berufung mündet in einen Kurswechsel – innerlich oder äußerlich. Damit kommt Unruhe auf, das bequeme Einerlei des Alltags ist vorbei. Aber dieses „Chaos“ ist der Boden, auf dem sich Gottes Reich ausbreiten kann.

Heiliger GeistGrundlage für Mission: Erfüllung mit dem Heiligen Geist

Die Erfüllung mit dem Heiligen Geist ist die Grundlage, um wirksam von Jesus weiterzusagen (Apg 1,8). Durch seine Kraft hinterlassen menschliche Worte Spuren und verändern Herzen. Wer ihn nicht wirken lässt, arbeitet vergeblich.

Deshalb befiehlt Jesus seinen Jüngern, auf den Heiligen Geist zu warten, bevor sie sich in die Welt senden lassen.

Die Grundlage für jeden Kurswechsel im Reich Gottes ist das Wirken des Heiligen Geistes.

Kurswechsel durch schwierige Umstände (Apostelgeschichte 8)

In Apg 8 lesen wir von schwerer Verfolgung in Jerusalem, die viele Christen veranlasst, die Stadt fluchtartig zu verlassen. Doch selbst unter diesen Umständen breitet Gott sein Reich aus.

Die fliehenden Christen können von Jesus nicht schweigen. Als der Diakon Philippus in die Hauptstadt Samariens gerät, kennt er keine Zurückhaltung. Er predigt, heilt Kranke und treibt böse Geister aus. Viele Menschen kommen zum Glauben an Jesus und es entsteht „große Freude“ (Vers 8). Wir sehen: auch in schwierigen Umständen kann das Reich Gottes wachsen.

Was könnte dies für Sie bedeuten?

Kurswechsel durch neue geistliche Erkenntnisse (Apostelgeschichte 10)

Damit Gott uns gebrauchen kann, müssen wir manchmal falsche Einstellungen und Glaubenssätze über Bord werfen. So erlebt es Petrus in Apg 10.

Er ist der festen Überzeugung, dass er sich als frommer Mensch von „unreinen“ Menschen fernhalten müsse. So war er erzogen worden, das war religiöser Konsens.

Doch seit Jesus gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Juden und Heiden. Damit sein Diener dies auch versteht, fährt Gott schweres Geschütz auf. Eine eindrückliche, übernatürliche, verwirrende Vision bringt Petrus zum Nachdenken. Es dauert eine Weile, bis er die Botschaft versteht, doch dann ist er bereit, dem heidnischen Offizier Kornelius von Jesus zu erzählen – mit großem Erfolg.

Kann es sein, dass auch uns manchmal eine falsche Haltung im Weg steht, die überwunden werden muss?

Kurswechsel durch das Reden des Heiligen Geistes (Apostelgeschichte 13)

Das Reden des Heiligen Geistes bringt die Gemeinde in Antiochia durcheinander (Apg 13). Während einer Gebetszeit spricht der Heilige Geist zu den versammelten Gläubigen und fordert sie auf, ihre Mitarbeiter Barnabas und Paulus für einen neuen Auftrag loszulassen.

Weder die Gemeinde noch die beiden Männer hatten diesen Auftrag gesucht, aber sie gehorchen. Was daraus entstanden ist, wissen Sie.

Dies sind nur drei Beispiele, wie Gott selbst einen Kurswechsel in seiner Gemeinde anstößt. Das Ergebnis ist, dass Menschen für sein Reich gewonnen werden.

Als OMF erleben wir immer wieder, wie Gott mit Menschen und Gemeinden solche Kurswechsel vornimmt.

Sind auch Sie bereit dafür?

Joachim König

Weiterführende Fragen

Leben Sie in der Kraft des Heiligen Geistes? Bitten Sie den Heiligen Geist täglich, Sie zu erfüllen und für seine Zwecke zu gebrauchen? (Epheser 5,18)

Wenn Sie in schwierigen Umständen stecken: Könnte es sein, dass Gott gerade dadurch seine Ziele verwirklichen möchte?

Gibt es alte Denk- und Glaubensmuster, die Ihren Einsatz für Gott einschränken? Bitten Sie Gott um Licht und Veränderung.

Hat Gott einen neuen Auftrag für Ihre Gemeinde oder für Sie persönlich? Wie werden Sie reagieren?

OMF-Mitarbeiter stellen sich vor

Neue Mitarbeiter: Christiane Gerhards (Ziel: Kambodscha)

Ich bin Christiane Gerhards und Physiotherapeutin. Vor zwei Jahren fragte ich Gott um Rat bezüglich meiner letzten zehn Arbeitsjahre. Sollte alles so bleiben wie gewohnt, oder hätte er etwas Neues für mich?

Neue Mitarbeiter: Familie Schmidt (Ziel: Kambodscha)

Jasmin und Matthias Schmidt mit Jolien und Lotta haben als Ziel Kambodscha. Wie kam es dazu?

Neue Mitarbeiter: Familie Leszczynski (Ziel: Philippinen)

Familie Leszczynski hat Kurs genommen in Richtung Philippinen. Nach über zehn Jahren Vorbereitung ist es endlich soweit…

Familie Jansen: Tränen und Dankbarkeit beim Abschied

Nach zehn Jahren mit OMF in Taiwan kehrten David und Sigrun Jansen mit ihren Kindern zurück nach Deutschland. Ein gewaltiger Kurswechsel!

Neue Mitarbeiter: Bao & Yvonne Pham (Ziel: Thailand)

Bao und Yvonne Pham bereiten sich auf ihren Einsatz in Thailand vor. Welche Rolle spielten Tansania, Vietnam, Malaysia und Wiedenest auf ihrem Weg dorthin?

Neue Mitarbeiter: Sina Schönrank (Ziel: Japan)

Ich bin Sina Schönrank und komme von der schönen Nordseeküste, aus Cuxhaven. Im November 2020 geht es für mich mit OMF nach Japan – ohne Rückflugticket.

Neue Mitarbeiter: Ehepaar Tenzler (Ziel: Japan)

Wir sind Julian und Karolina Tenzler aus Bayreuth. An der Uni Bayreuth studierten wir beide Mathematik. Unser Interesse an Japan hat uns zusammengebracht.

Beten für angehende Missionare (555-Gebet)

Wir laden Sie ein, für Menschen zu beten, die sich auf einen Langzeiteinsatz in der Mission vorbereiten, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für fünf strategische Bereiche. Ihre Gebete verändern schwierige Situationen und geben Gott die Ehre.

Ben + Mel Kniesz stellen sich vor

Wir sind Ben und Melanie mit Mateo, die neuen Gesichter bei OMF-Zentrale in Mücke. Ben leitet den Kurzzeit-Bereich “Serve Asia”, aber nur vorübergehend.

Armin & Heike Messer stellen sich vor

OMF Deutschland hat neue Missionsleiter. Armin und Heike Messer arbeiteten 16 Jahre lang als Missionare in Japan. Am 1.1.2019 lösten sie Matthias Holighaus und Hans Walter Ritter ab. Wer sind die beiden?

Beten für Missionare

Gebet für die Vorbereitung
Gebet für die Vorbereitung

Begleite Missionare, die sich auf ihren ersten Einsatz vorbereiten, im Gebet.

Gebet für den Einsatz
Gebet für den Einsatz

Erste Schritte im Ausland. Was erleben Missionare, wie kann man für sie beten?

Aktiv werden

Gehen

Möchten Sie Gottes Liebe mit Asiaten teilen? In unserer Stellen-Datenbank werden Sie fündig. Falls nichts Passendes dabei sein sollte, schreiben Sie uns.

Bleiben

Weltmission kann man nicht nur durch „gehen“ unterstützen. Man kann auch von hier aus aktiv werden. Lernen Sie sechs Möglichkeiten kennen.

Start typing and press Enter to search