Weihnachten im Kaufhaus

In Taiwan arbeiten viele Verkäuferinnen bis spät abends. Deshalb führt Elisabeth Weinmann von OMF Weihnachtsfeiern direkt im Einkaufszentrum durch.

Vor einem Jahr feierten wir erstmals Weihnachten in einem 7-Eleven (sprich: „seven-eleven“). Das ist ein Kleinladen, der 24 Stunden geöffnet hat. Zuvor hatte ich in einem neuen Kaufhaus evangelistische Schriften verteilt. Dabei war ich auf drei Verkäuferinnen gestoßen, die offen für den christlichen Glauben waren. Ich machte mit ihnen einen Termin für eine Weihnachtsfeier aus.

Weihnachten an kleinen Tischen

5-weihnachten-im-kaufhaus-2Der einzige Platz, der sich in dem Einkaufszentrum anbot, war eben der 7-Eleven mit drei kleinen Tischen. Ich ging zwei Stunden früher hin und besetzte einen dieser Tische für unsere kleine „Party“. Nach Ladenschluss um 22.00 Uhr erschienen wirklich vier neue Frauen. Drei von ihnen suchten nach echtem Glauben, die vierte war bereits Christin.

Es war eine wirklich schöne kleine Runde. Zwei unserer Mitarbeiterinnen gaben ein Zeugnis. Aus dieser Weihnachtsfeier entwickelte sich tatsächlich eine neue Kleingruppe, die sich jetzt regelmäßig im 7-Eleven trifft!

Beten Sie mit?

Dieses Jahr haben wir wieder elf Weihnachtsfeiern in verschiedenen Kaufhäusern geplant. Dabei treffen wir uns in den McDonalds, KFCs oder 7-Eleven-Läden, die zum jeweiligen Kaufhaus gehören. So müssen die Verkäuferinnen nach Feierabend um 22 Uhr nicht erst noch an einen anderen Ort fahren. Danke für Ihr Mitbeten!

Elisabeth Weinmann lebt seit 1986 in Taiwan. Ihr Herz schlägt für Verkäuferinnen und andere im Dienstleistungsservice, die auch sonntags arbeiten müssen und oft erst abends um 22 Uhr Feierabend haben.

3 praktische Tipps

Sie wollen gerne Weihnachten als Chance nutzen, um Asiaten von Jesus zu erzählen? Sie wissen nicht, wie Sie in Kontakt kommen können?

  1. Wenn Sie gerne einen internationalen Studenten zu sich nach Hause einladen möchten, empfehlen wir Ihnen das Gastfreundschaftsprogramm der SMD (Studentenmission Deutschland)
  2. Je nach Wohnort können wir Ihnen einen Kontakt vermitteln – schreiben Sie uns!
  3. Alternativ können Sie sich an den Arbeitskreis Asyl Ihrer Stadt wenden und um Vermittlung eines Kontaktes zu Migranten bitten.
OMF Ostasiens Millionen

Weitere Artikel

Christstollen in Japan

Wenn man Menschen von Jesus erzählen will, sollte man sich nicht in eine Kirche setzen und auf Leute warten. Es ist sinnvoller, Dinge anzubieten, die sie interessieren. In Japan sind dies Kochkurse. Es ist erstaunlich, wie schnell sich diese Angebote herumsprechen.

Fünf Gebetsanliegen für Weihnachtsfeiern in Ostasien

In dieser Adventszeit berichten wir von Weihnachtsfeiern in Ostasien. Die Berichte sollen Ihnen helfen, für die vielen Feiern zu beten, die von OMF-Missionaren durchgeführt werden. Folgen Sie #OstasienAdvent auf Facebook oder Instagram für aktuelle Termine und Gebetsanliegen.

Japan: Weihnachten in Yokohama

Weihnachten ist in Japan die beste Zeit, um die Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Deshalb sind die Gemeinden überaus beschäftigt. Natürlich sind wir als Connect-Gemeinde in Yokohama auch dabei in dieser Hochsaison.

Thailand: Weihnachten in Sawaeng Ha

Die OMF Missionare Eng Kiat und Anong arbeiten mit thailändischen Christen in der Ban Phet Kirche im Sawaeng Ha Distrikt in Zentralthailand. Zur Gemeinde gehört auch Oh. Sie ist die einzige Christin im ihrem Dorf Nong Khaem. Weihnachten ist für alle eine große Sache!

Internationale Studenten: Was ist Weihnachten?

Erster Weihnachtstag. Wir sitzen am Esstisch und genießen ein traditionelles, britisches Weihnachtsessen: Truthahn, Schinken und Preiselbeersauce. Wir haben Alison und Andrew, Freunde aus China, und Tim aus Vietnam eingeladen.

Mongolei: Ein unvergesslicher Weihnachtsmorgen

An einem Weihnachtsmorgen hatten Esther und ich Andrew* und seine Schwester Dawn* zum Frühstück zu Gast. Die beiden waren in einer nomadischen Hirtenfamilie aufgewachsen, aber beide wohnten nun in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbatatar.

Start typing and press Enter to search