Jesus, meine Erfüllung – Tianji Ma stellt sich vor

“Mein Herz schlägt für Ostasiaten in Deutschland, besonders für Chinesen: Studenten, interkulturelle Familien und deren Kinder. Ich möchte für sie eine Brücke zu Jesus sein.”

Mein Weg zu Jesus

Tianji Ma, OMF Deutschland„Hätten wir gelernt, richtig in unseren Herzen zu lesen, dann wüssten wir, dass in uns ein Verlangen, ein heftiges Verlangen ist, das durch nichts in dieser Welt gestillt werden kann.“ (C. S. Lewis)

Das Zitat spricht mir aus der Seele: Jeder Mensch wird von tiefen Sehnsüchten angetrieben. So auch ich, als ich mit zwölf Jahren aus China nach Deutschland kam; als ich ein Chemiestudium begann; als ich mich zum ersten Mal verliebte …

Doch finde ich in diesen Dingen wirklich meine innerste Erfüllung? Noch wichtiger: Wo suchen meine Mitmenschen und meine Landsleute, die Millionen von Chinesen und Deutschen, ihre Erfüllung? Diese Frage beschäftigt mich seit meiner Bekehrung im Jahr 2008. Heute ist die Antwort für mich klarer denn je: Weder das fernste Land, noch das attraktivste Studium oder die vorzüglichste Frau kann unsere Sehnsucht endgültig befriedigen; nur in Jesus Christus wird unser geistlicher Hunger gestillt.

Als Hudson Taylor vor über 150 Jahren OMF (damals CIM) gründete, hatte er dieses Bedürfnis der Millionen von Chinesen im Blick. Es brannte in seiner Seele wie Feuer, dass so viele Menschen noch nicht von der rettenden, erfüllenden Botschaft Jesu Christi gehört hatten.

Während meines langjährigen Chemie-Studiums wurde auch ich von diesem Gedanken ergriffen: Es ist den Menschen kein anderer Name unter dem Himmel gegeben, durch den sie gerettet werden, als allein der Name Jesus; es gibt, außer Jesus und seinem Evangelium, niemanden, der das tiefe Loch in unserem Herzen auszufüllen vermag. Darum begann ich vor zwei Jahren ein Theologiestudium an der FTH in Gießen, um Jesus noch mehr kennen und lieben zu lernen.

Für Andere eine Brücke zu Jesus sein

Jetzt werde ich Teil der OMF-Familie, ein echtes Privileg. Im Rahmen der neuen OMF-Initiative „Beyond Borders“ (Mission unter Ostasiaten außerhalb ihres Heimatlandes) werde ich in Deutschland in der interkulturellen Studenten- und Jugendarbeit tätig sein, zu Beginn als Trainee.

Meine Vision? Aufgrund meiner doppelten Identität möchte ich eine Brücke zwischen den Kulturen sein. Ich bin fest überzeugt: Unabhängig von Kultur, Rasse und Nationalität braucht jeder Mensch Jesus – ER ist unsere Erfüllung, unser Schicksal und Sinn des Lebens.

Es ist mir die größte Freude, mit Euch im Glauben unterwegs zu sein. Sehr gespannt bin ich auf Gottes Führung – mit der Gewissheit, immer in Seinen großen Händen zu sein.

Tianji Ma

Haben Sie selber Interesse an einem Einsatz als Missionar in Ostasien?

Informieren Sie sich über Möglichkeiten, Gott mit einem Kurz- oder Langzeiteinsatz, als Fachkraft oder als Geschäftsperson zu dienen.

Start typing and press Enter to search

Familie Kniesz, OMFGebet für OMF Missionare