Japan: Weihnachten in Yokohama

Weihnachten ist in Japan die beste Zeit, um die Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Deshalb sind die Gemeinden überaus beschäftigt. Natürlich sind wir als Connect-Gemeinde in Yokohama auch dabei in dieser Hochsaison.

Durch eine unserer Veranstaltungen erreichten wir etliche Japaner, die wir eigentlich nicht in erster Linie eingeladen hatten, den Gottesdienst als Besucher zu erleben. Wir hatten einen 13-köpfigen Chor eingeladen, in dem eine Frau aus unserer Gemeinde mitsingt. Die Sängerinnen und Sänger haben mit dem christlichen Glauben nichts zu tun.

Der Chor sang während des Gottesdienstes drei Lieder. Dazwischen gab es eine Weihnachtspredigt. Nach dieser Weihnachtsfeier trat ein Missionar aus dem Connect Team dem Chor bei, weiterhin Gottes Liebe weiterzugeben.

Gemeinsam basteln als Familien

OMF Weihnachtsfeier JapanDanach hatten wir einen Event, bei dem wir  Lebkuchenhäuser bastelten. Dabei hatten wir eine Menge Spaß. Diese tolle Aktivität brachte Eltern und Kinder zusammen. Nachdem wir unsere schönen Häuser fertig gestellt hatten, hörten wir eine Weihnachtsgeschichte von Ayako Miura an.

Besonders dankbar waren wir für den Ehemann einer Dame, die regelmäßig unsere Gemeinde besucht. Er kämpft seit vielen Jahren mit Depressionen und war noch nie zuvor in der Kirche. Es war schön zu sehen, wie er das Haus zusammen mit seinen Kindern baute und mit den Menschen aus der Kirche sprach.

Talentschuppen nach der Weihnachtsfeier

An unserer Weihnachtsfeier genossen wir ein tolles Abendessen. Anschließend präsentierten Gemeindeglieder ihre Fähigkeiten in einer Talentshow. Einige spielten ein Instrument, andere führten einen Zaubertrick vor, um einen Aspekt des Evangeliums zu illustrieren. Andere priesen Gott mit einem Tanz.

Am Ende hörten wir eine beeindruckende Weihnachtspredigt, in der jeder von uns aufgefordert wurde, Jesus zu seinem König zu machen. Zu diesem Ereignis kamen einige Gäste und wir hoffen, dass Gott einen Samen des Glaubens in viele Herzen fallen ließ.

Matthias Buerki & Jessy Vogt

Bete für Weihnachten bei Connect Yokohama

  • Yoko von der Connect Gemeinde Yokohama

    Yoko und Conny von der Connect Gemeinde Yokohama

    Bete um 60 Besucher! Unser Raum fasst nur 60 Personen, deshalb bete um nicht mehr und nicht weniger als diese Anzahl von Gästen.

  • Bete, dass das Programm reibungslos verläuft.
  • Bete, dass die Menschen von der Botschaft über die Liebe Jesu berührt werden.
  • Bete um gute Gelegenheiten für Gemeindeglieder und Missionare, mit den Gästen persönlich über das Leben zu sprechen, das Jesus anbietet.
  • Bei einer Weihnachtsfeier gibt es viel zu organisieren. Manchmal ist es dann schwierig, sich wirklich Zeit für die Betreuung der Gäste zu nehmen. Bete, dass wir uns trotzdem auf die Menschen konzentrieren können.

Weihnachten in Ostasien

Buddhismus-Infografik

Buddhismus-Infografik

Der Buddhismus ist eine der einflussreichsten Weltanschauungen in weiten Teilen Asiens. Diese Infografik zeigt auf einen Blick, worum es in dieser Religion geht. …

Buddhismus-Ressourcen für Gemeinden

Buddhismus-Ressourcen für Gemeinden

Möchten Sie den Buddhismus besser verstehen? Diese Bücher, Videos, Broschüren und Stundenentwürfe erklären mehr. …

Kambodscha: Ein Buddhist kommt ins Fragen

Kambodscha: Ein Buddhist kommt ins Fragen

Über ein getrockneten Palmblatt gebäubt, ritzt Herr Sal alte buddhistische Texte in das Blatt. Ihm gegenüber sitzt OMF Missionar Raphael Hohmann. Gemeinsam reden sie über tiefe Themen. …

Taiwan: Götzen geben keine Antwort

Taiwan: Götzen geben keine Antwort

Als Muscheng elf Jahre alt war, starb sein Vater. Muscheng vermisste ihn nicht. Sein Vater war für ihn ein Fremder gewesen, so wie die Götter. – OMF Missionarin Elisabeth Weinmann …

Kambodscha: große Trauer um Makaras Vater

Kambodscha: große Trauer um Makaras Vater

Vier Monate lang war Makaras Vater schon krank. Nichts half: weder Arztbesuche noch Ratschläge von Schamanen oder Gebete von Angehörigen. Auch dass einer der Söhne „Mönch auf Zeit“ wurde, trug …

Taiwan: Sterben ohne Hoffnung

Taiwan: Sterben ohne Hoffnung

Das gewaltige Bestattungsgebäude ist eines von mehreren in Taipeh, der Hauptstadt Taiwans. In verschiedenen Räumen können mehrere Bestattungen gleichzeitig durchgeführt werden. David Jansen nimmt uns mit zu einer Beerdigung. …

Start typing and press Enter to search

Winter in JapanChriststollen in Japan