Japan: Versteckt im Karton

„Solo-Theater“ ist ein neuer, japanischer Verkaufserfolg. Worum handelt es sich? Ein Solo-Theater ist ein Karton oder eine Kiste, den man sich über den Kopf stülpt.

Darin ist eine Öffnung angebracht, in die man ein Smartphone oder einen Tablet-Computer befestigen kann. Dadurch hat der Nutzer die Illusion, alleine zu sein. Aber warum würde sich jemand in seiner Wohnung oder im Park einen Karton über den Kopf stülpen?

Viele Japaner haben fast keine Privatsphäre. Sie arbeiten in Großraumbüros, pendeln in überfüllten Zügen und leben als Familie oftmals auf weniger als 60 Quadratmetern. In jeder Gruppe, zu der sie gehören, müssen sie sich vielen ungeschriebenen Regeln unterwerfen. Somit gibt es wenig Raum, einfach mal allein zu sein. Dazu hilft das Solo-Theater.

Dieser Gesellschaftsdruck wirkt sich auch auf die Gemeindearbeit aus: Viele Japaner – vor allem Männer – lassen sich nicht mehr auf eine neue Gruppe ein. Sie wollen sich in ihrer freien Zeit zurückziehen oder sich ihren Hobbies widmen.

Missionare können nicht erwarten, dass diese Japaner zu den üblichen Gemeindeprogrammen kommen. Wir müssen, vor allem in der Großstadt, neue Wege gehen, um die Menschen dort zu erreichen, wo sie sind. Wie könnte das aussehen?

Zum Beispiel über den Sport, den jeder zweite Japaner aktiv betreibt. Da die Olympischen Spiele 2020 nach Tokyo kommen, gibt es in den nächsten Jahren unzählige Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen.

Eine weitere Möglichkeit sind christliche Medien, denn 90% der Japaner nutzen das Internet – eine der höchsten Raten weltweit!

Als OMF Japan brauchen wir viel Kreativität und Mut, neue Wege zu gehen, um Japaner dort abzuholen, wo sie sind, und die einzigartige Nachricht von Jesus selbst im „Solo-Theater“ verfügbar zu machen.

Armin und Heike Messer

Weitere Artikel

Korea-Gebetstag (21.5.2022)

Wir beten gemeinsam für Korea. Dazu treffen wir uns am Samstag, 21. Mai 2022 von 9:30 - 12:30 Uhr per Zoom. Folgendes Programm ist geplant: 9:30 - 10:15 Uhr: Kim Jong Un und die Politik 10:30 - 11:15 Uhr: Offene Türen?! 11:15 - 11:40 Uhr: Anbetung: Gottes ist Herr, auch über Korea 11:45 - 12:20 [...]

Gebet im Ramadan

Wir segnen Muslime in Deutschland, Europa und in Südostasien. Vom 2.-30. April treffen wir uns Dienstags und Samstags um 11 Uhr, Donnerstags um 19.30 Uhr für jeweils 30 Minuten per Zoom. Verschiedene Referenten geben uns Einblicke in verschiedene Volksgruppen und Schwerpunkte im Fastenmonat Ramadan. Achtung: Nur selten greifen wir die Anliegen aus dem Gebetsheft “30 [...]

PrayerMate – Die App, die dir beim Beten hilft

Kennst du schon PrayerMate. In dieser Gebets-App finden deine persönliche Themen und Anliegen von christlichen Werken zusammen. Auch OMF veröffentlicht tägliche Gebetsanliegen aus Ostasien.

Elisabeth Weinmann in Taiwan im Gespräch

Nach 35 Jahren Dienst mit OMF in Taiwan geht Elisabeth Weinmann im Jahr 2021 in Rente. Was Gott durch den Dienst von Elisabeth und ihren taiwanesischen Mitarbeitern aufgebaut hat, ist wahrlich beeindruckend.

Sandra Düe stellt sich vor (Bereich Gebet)

Sandra Düe ist Gebetskoordinatorin für OMF Deutschland. Was beinhaltet diese Aufgabe?

Ressourcen, um mit Vietnamesen über den Glauben zu reden

Eine Fülle an Materialien kann dir helfen, Vietnamesen in deinem Umfeld auf Jesus aufmerksam zu machen.

Start typing and press Enter to search