Japan: Erstaunliches aus einem offenen Land

Japan gehört mit 
Thailand, Taiwan,
 Kambodscha und 
den Philippinen zu 
den fünf „offenen“
 Ländern, in denen 
OMF tätig ist. Hier
 bekommen unsere Mitarbeiter in der Regel problemlos ein Visum. Sie dürfen in völliger Freiheit die Nachricht von Jesus weitersagen.

Trotzdem gibt es so wenige Mitarbeiter, trotz der unglaublich vielen Menschen, die Jesus noch nicht kennen. In Japan beträgt der Anteil der Christen weniger als 1%! Aber auch in vielen anderen Ländern und Volksgruppen Asiens sieht es nicht viel besser aus.

Dabei sind keine Superchristen für die Arbeit in Asien nötig! Wir suchen einfach normale Christen, die sich Gott zur Verfügung stellen. Denn ER hat eine Mission für diese Welt und will uns daran beteiligen. Die verschiedenen Berichte über Japan zeigen, wie Japaner durch das Evangelium gesegnet werden.

Richter_Kerstin_2015Möge Gott in uns ein Herzensbedürfnis, eine Dringlichkeit wecken, Mitverantwortung zu übernehmen – jeder mit seinen Möglichkeiten – damit die Nachricht von Jesus Christus zu den Menschen kommt.

Ihre Kerstin Richter

Erstaunliche Fakten

  • Japan ist so groß wie Deutschland und die Schweiz zusammen.
  • Japan umfasst 6852 Inseln und ist somit der viertgrößte Inselstaat der Welt.
  • Japan besteht zu 70% aus Bergen und ist dadurch ideal zum Bergsteigen und Wandern. Im Tiefland reiht sich dafür Stadt an Stadt.
  • Japan ist das Land der Mangas (japanische Comics): Von Biene Maja über Astro Boy bis zu Pokemon. Über ein Drittel aller Drucksachen in Japan sind Mangas (Deutschland: nur ca. 3%).
  • In Japan gibt es rund 5,5 Millionen Automaten. Dort kann man Getränke, Zigaretten oder Süßigkeiten, aber auch Spielzeug, Eis oder warme Gerichte ziehen.
  • Japaner lieben High-Tech, auch auf der Toilette. Der Deckel öffnet sich automatisch. Sitzheizung, Wasserstrahl mit einstellbarer Massagefunktion, Warmluftgebläse und automatische Spülung machen das Geschäft zum Vergnügen.
  • Weniger als 1% der 127 Millionen Japaner kennen Jesus.
  • Die meisten Japaner sind gleichzeitig Anhänger von Shintoismus und Buddhismus. Im Shintoismus („Weg der Götter“) können Götter als Mensch, Tier, Gegenstand, Pflanze oder gar Fabelwesen auftreten.

Weitere Artikel

Buddhismus-Infografik

Der Buddhismus ist eine der einflussreichsten Weltanschauungen in weiten Teilen Asiens. Diese Infografik zeigt auf einen Blick, worum es in dieser Religion geht.

Buddhismus-Ressourcen für Gemeinden

Möchten Sie den Buddhismus besser verstehen? Diese Bücher, Videos, Broschüren und Stundenentwürfe erklären mehr.

Kambodscha: Ein Buddhist kommt ins Fragen

Über ein getrockneten Palmblatt gebäubt, ritzt Herr Sal alte buddhistische Texte in das Blatt. Ihm gegenüber sitzt OMF Missionar Raphael Hohmann. Gemeinsam reden sie über tiefe Themen.

Taiwan: Götzen geben keine Antwort

Als Muscheng elf Jahre alt war, starb sein Vater. Muscheng vermisste ihn nicht. Sein Vater war für ihn ein Fremder gewesen, so wie die Götter. – OMF Missionarin Elisabeth Weinmann über den jungen Taiwanesen.

Kambodscha: große Trauer um Makaras Vater

Vier Monate lang war Makaras Vater schon krank. Nichts half: weder Arztbesuche noch Ratschläge von Schamanen oder Gebete von Angehörigen. Auch dass einer der Söhne „Mönch auf Zeit“ wurde, trug nicht zur Genesung bei. Im Februar 2019 verstarb der 53-jährige Mann.

Taiwan: Sterben ohne Hoffnung

Das gewaltige Bestattungsgebäude ist eines von mehreren in Taipeh, der Hauptstadt Taiwans. In verschiedenen Räumen können mehrere Bestattungen gleichzeitig durchgeführt werden. David Jansen nimmt uns mit zu einer Beerdigung.

Start typing and press Enter to search