Stories & Berichte

ព័ត៌មាននិងរឿងផ្សេងៗ

Das Hudson Taylor Filmprojekt

Während der Vorbereitungen zur Feier der 150. Gründung der China Inland Mission schlug ein christlicher Fernsehsender vor: “Wann dreht OMF endlich einen Film über das Leben von Hudson Taylor?” 

Nach viel Beratung und Gebet entschied OMF: „Ja, wir machen einen solchen Film und gründen eine nicht gewinnorientierte Organisation, Half Crown Media (HCM), um das Projekt zu realisieren“. Zwei Ziele standen im Vordergrund: 1) ein Film und 2) eine Bewegung. 

Der Film 

Der Film erzählt die bewegende Geschichte von Hudson Taylor und seiner Frau Maria. Dabei soll Taylor nicht in erster Linie als Gründer der China Inland Mission (und heute OMF) im Vordergrund stehen, sondern als ganz normaler Mensch, mit dem sich jeder Christ identifizieren kann. Aber als ein Mensch, der sich ganz auf Gott eingelassen und die Kraft des Gebets erfahren hat.

Der 21-Jährige James Hudson Taylor bei seiner Ankunft in China (1853)

Als er als 21-jähriger Medizinstudent nach China kam, wurde er für seine Idee ausgelacht, das Evangelium über die chinesischen Vertragshäfen hinaus zu tragen. Doch als er starb, gab es in jeder Provinz Missionsstationen. Er hat Menschen ermutigt, Schulen, Krankenhäuser, Bibelschulen, Rehabilitationszentren für Opiumsüchtige und vieles mehr zu gründen. Laienchristen und unverheirateten Frauen öffnete er den Weg in die Mission, für die damalige Zeit unerhört. 

In Psalm 145,4 heißt es: „Eine Generation soll der anderen von deinen Taten erzählen und schildern, wie machtvoll du eingegriffen hast.“ OMF möchte mit dem Hudson Taylor Film einer neuen Generation von Gottes mächtigen Taten durch Hudson Taylor erzählen. 

Zu einer Bewegung beitragen  

Unser zweites Ziel ist es, dass der Film das Leben der Zuschauer verändert. Er soll zu einer Missionsbewegung beitragen, indem ein globales Netzwerk Ressourcen entwickelt, durch die Zuschauer auf Gottes Ruf zu antworten, sei es, um sich zum ersten Mal dem Gott von Hudson und Maria zuzuwenden, sei es, den eigenen Glauben zu vertiefen oder Möglichkeiten zu erkunden, Gott in einem interkulturellen Kontext zu dienen. 

Dr. Patrick Fung, ehemaliger Generaldirektor von OMF, drückt es so aus: „Unsere Hoffnung ist, dass niemand, der diesen Film sieht, mit leeren Händen nach Hause geht!” 

Dr. Hudson Taylor arbeitete u.a. als Arzt in China

Hin und Her 

Dank einer großen Spende konnte HCM im Jahr 2015 die Anfangsphase des Projekts finanzieren. In den folgenden Jahren konzentrierte man sich auf die Entwicklung eines Drehbuchs, das 1) Gott in den Mittelpunkt stellt, 2) Hudson Taylor nicht als „Überchristen“ darstellt und 3) die chinesische Kultur würdigt.  

Das erwies sich als große Herausforderung. Sechs Entwürfe waren notwendig, bis das Drehbuch endlich bewilligt wurde, verfasst von Matt Mikalatos, einem talentierten Schriftsteller.  

Vorbereitung der Produktion 

Mit diesem Drehbuch kann HCM nun die Finanzierung in Angriff nehmen. Das Gesamtbudget des Films beläuft sich auf 14 Millionen USD: 7 Millionen sind für die Produktion vorgesehen, die anderen 7 Millionen für den Vertrieb. Wir beten, dass wir bis zum 31.12.2024 die ersten sieben Millionen Dollar an Spenden erhalten, damit wir mit der Produktion beginnen können. 

Ausschnitt aus dem Drehbuch

OMF Deutschland kann Spenden für den Film annehmen und an Half Crown Media weiterleiten, allerdings können wir keine Spendenbescheinigung dafür ausstellen. 

Virtuelles Gebetstreffen für das Filmprojekt 

Wir erinnern uns an die Worte von Hudson Taylor: “Jedes große Werk Gottes verläuft in drei Phasen: Zuerst ist es unmöglich, dann ist es schwierig, schließlich ist es vollbracht.” 

Du kannst mit uns beten, um das Projekt von „schwierig“ zu „vollbracht“ bringen. Jeden ersten Montag im Monat von 20-21 Uhr beten wir über Zoom für das Filmprojekt (https://omf.org/de/virtuelle-gebetstreffen). Es ist auch möglich, für den Film zu spenden, allerdings kann OMF dafür keine Spendenbescheinigung ausstellen. 

Anmeldung zum Newsletter über den Hudson Taylor Film: www.halfcrownmedia.com 

Diesen Beitrag teilen

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Deutschland.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.