15 Tage Gebet für die Welt des Buddhismus (8.-22.1.2023)

Vom 8.-22. Januar 2023 findet die Aktion „15 Tage Gebet für die Welt des Buddhismus“ statt. Christen in aller Welt vereinen sich zum Gebet für Buddhisten. OMF lädt auch zum Online-Gebet ein.

15tage_gebet_buddhismus_titelbild

Warum für Buddhisten beten?

Was unterscheidet Christen und Buddhisten?

  • Buddhisten glauben nicht an einen Schöpfergott. Die Antwort des “Woher” und “Wohin” des Lebens ist unbeantwortet.
  • Buddhisten erarbeiten sich durch Almosen und gute Werke spirituelle Verdienste, um böse Taten auszugleichen.
  • Buddhisten kennen kein ewiges Leben, sondern sehnen sich nach einer Befreiung vom endlosen Rad der Wiedergeburt.
  • Christen wünschen sich, dass auch Buddhisten die Botschaft der Gnade Gottes durch Jesus verstehen und annehmen.

Weil wir bisher kaum geistliche Durchbrüche in der buddhistischen Welt sehen, laden wir als OMF, zusammen mit anderen Organisationen, zu dieser Gebetsaktion ein.

Täglich 30 Minuten gemeinsam mit anderen beten

Während der Aktionszeit vom 8. bis 22. Januar finden täglich von 19 bis 19:30 Uhr virtuelle Gebetstreffen statt.

Anmeldung zum Zoom-Gebet

„Wahrlich, ich sage euch auch: Wenn zwei unter euch einig werden auf Erden, worum sie bitten wollen, so soll es ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel. Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Matthäus 18,19-20)

Start typing and press Enter to search

Pastoren in Kambodscha grösser