Finanzen – gar nicht langweilig!

Ja, ich arbeite gerne im Bereich Finanzen und finde es gar nicht langweilig. Es ist toll, ganz hautnah mitzuerleben, wie Gott wirkt und unsere missionarische Arbeit durch die finanzielle Versorgung erst möglich macht.

Seit ich die ÜMG im Jahre 1990 kennengelernt habe, bin ich immer wieder beeindruckt, wie effektiv und professionell die gesamte Verwaltung arbeitet. Das ist nicht selbstverständlich, und ich kenne gerade im Bereich gemeinnütziger Organisationen auch andere Beispiele.

Im Jahre 2007 wurden wir als Ehepaar angefragt, nach Singapur zu kommen, um bei einem speziellen Projekt zu helfen. Die ÜMG wollte ein neues internationales Finanzsystem einführen, und ich durfte dieses Projekt koordinieren.

Geld von A nach B bringen. In der richtigen Währung. In einer globalen Organisation nicht einfach…

Edgar Düe in seinem Büro in Singapur

Edgar Düe in seinem Büro in Singapur

Weltweit wird Geld gespendet und dann für die Arbeit an ganz anderer Stelle ausgegeben. Das Geld muss aber nicht nur dahin, wo es gebraucht wird (und zwar in der richtigen Währung!), sondern jederzeit müssen auch alle Beteiligten über ‘ihre’ Finanzen Bescheid wissen.

Natürlich müssen wir nicht nur in der Lage sein, intern die notwendigen Informationen zu geben, sondern auch externe Prüfer müssen gemäß den jeweils vor Ort geltenden Gesetzen Auskunft bekommen können.

Mittlerweile ist das International Finance System (IFS) schon mehrere Jahre im Einsatz. Meine Aufgaben haben sich verlagert in den Bereich Weiterentwicklung. Außerdem bin ich für die Schulung und Betreuung der Nutzer zuständig.

Es bleibt spannend – und gar nicht langweilig!

Edgar Düe, International Accounting Systems Manager (Deutschland)

Ostasiens Millionen als PDF

Video-Rundgang

Start typing and press Enter to search