Helen – Durch eine Fachkraft zur Lebenswende

Helen - Durch eine Fachkraft zur Lebenswende

„Erstmals mit einem Ausländer sprechen, erstmals Weihnachten feiern, erstmals einen Tagesausflug in eine andere Stadt.“ Helen fasste nach ihrem Abi zusammen, warum sie so gerne zum Englisch Corner kam.

Zweimal pro Woche trafen sich etwa 12 Schüler für eine Stunde zum lockeren Englisch-Austausch. Bevor sie sich an ihren Hochschulen einschrieben, lud ich zum Malprojekt auf der Kinderstation im Krankenhaus ein, in dem wir arbeiteten.

Bergbauernkinder und Studenten aus Hongkong malten und aßen für eine Woche zusammen. Abends trafen sich alle in unserer Wohnung zum Singen, Spielen und Hören eines Glaubenszeugnisses. Ich traute meinen Augen nicht: Am Ende wollten fast alle an Jesus glauben. Wenig später an der Uni warnten die Professoren eindringlich vor Religion.

In den Semesterferien ermöglichten wir Helen und ihrer Freundin, bei einem christlichen Waisenprojekt mitzuhelfen. Beide trafen dort eine ganz bewusste Entscheidung für Jesus. Doch als Helen nach Hause kam, entdeckte der Stiefvater, ein Polizist, die neue Bibel: „Dieses Buch kommt nicht in unser Haus!“, gebot er.

Ostasien EssenIn der Unistadt fand sie keinen Gemeindeanschluss. „Meine Lehrerin fordert mich auf, in die kommunistische Partei einzutreten. Was soll ich bloß machen?“ fragte sie mich. Sie hatte Angst, die Schule würde ihre Familie informieren, falls sie sich weigerte. Auch die Klassenkameraden hielten sie für verrückt. Über WeChat (ein Messenger wie WhatsApp) ermutigen wir zum Durchhalten.

Nach ihrem College-Abschluss luden wir Helen im Sommer 2018 nach Deutschland ein. „So viele offene Kirchen!“, staunte sie. Wir begannen täglich in der Bibel zu lesen, was wir über WeChat fortführten. Am neuen Arbeitsplatz fand sie eine Gemeinde. An Ostern 2019 ließ sich Helen taufen. Seit einigen Wochen liest und diskutiert auch ihr Freund mit.

Als Fachkraft Jesus in Wort und Tat bezeugen: Geschichten wie die von Helen zeigen, dass Gott auf viele Weisen Herzenstüren öffnen kann.

Alles über einen Einsatz als Fachkraft

Corona und die Auswirkungen auf die Arbeit von OMF

Die Corona-Krise zeigt, wie wenig wir Menschen unser Leben trotz moderner Technik unter Kontrolle haben. Ein winziges Virus bringt das Leben weltweit fast zum Stillstand. Doch gerade in Krisenzeiten gilt Jesu Versprechen, mit uns zu sein.

Beten im Angesicht der Corona-Krise (COVID-19)

Wie können Christen auf Corona reagieren? Natürlich als Erstes durch Gebet. OMF stellt Ihnen vier Anliegen vor, die den Blick zuerst auf Gott richten, nicht auf die Krise.

Offene Türen: Fachkräfte herzlich willkommen!

Bestimmt haben Sie schon einmal davon gehört, dass in manchen Ländern Ostasiens keine Missionare, sondern nur Fachkräfte willkommen sind. Was steckt dahinter?

Bio-Landwirtschaft, eine Brücke zu Jesus

Gibt es Wege, um Menschen praktisch zu helfen, Umwelt und Gesundheit zu schützen, Beziehungen aufzubauen und Glauben vorzuleben?

Christliche Studentenarbeit in einem ungewöhnlichen Land

Auch in Ländern, in denen Mission offiziell nicht erlaubt ist, können sich erstaunlich offene Einsatzmöglichkeiten ergeben. Zum Beispiel in einer lokalen christlichen Studentenorganisation.

Als Theologe in so einem Land?!

Ich arbeite als Theologe in einem Land, in dem missionarische Aktivitäten untersagt sind. Da Christen hier jedoch eine zahlenmäßig bedeutende Minderheit sind, darf ich an einer theologischen Hochschule unterrichten.

Beten für angehende Missionare (555-Gebet)

Wir laden Sie ein, für Menschen zu beten, die sich auf einen Langzeiteinsatz in der Mission vorbereiten, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für fünf strategische Bereiche. Ihre Gebete verändern schwierige Situationen und geben Gott die Ehre.

Neue Mitarbeiter: Ehepaar Tenzler

Zehn Kandidaten machen sich im Herbst 2020 mit OMF als Missionare auf den Weg nach Ostasien. Ehepaar Tenzler bereitet sich auf Japan vor.

Ressourcen

Offene Türen für Fachkräfte (PDF-Ausgabe)
Offene Türen für Fachkräfte (PDF-Ausgabe)

Lesen Sie die PDF-Ausgabe des Ostasiens Millionen.

Herausforderungen auf dem Weg in die Mission
Herausforderungen auf dem Weg in die Mission

So können Sie für angehende Missionare beten.

Start typing and press Enter to search

Christliche StudentenarbeitStudent in Ostasien