Ein Brief des internationalen OMF-Leitungsteams

Mit Bedauern müssen wir Sie darüber informieren, dass bei OMF UK Beschwerden über Vorfälle eingegangen sind, die ehemalige Schülerinnen und Schüler der Chefoo-Schule durch eine Anzahl von mutmaßlichen Täterinnen und Tätern erlitten haben.

Diese Nachricht ist für unsere OMF-Kollegen und alle, die mit OMF verbunden sind, tief erschütternd. Als Organisation nehmen wir Anschuldigungen von Übergriffen jeglicher Art sehr ernst. Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch einen unermesslichen Wert hat und es verdient, mit Würde und Respekt behandelt zu werden.

OMF UK hat auf die Beschwerden reagiert und eine offizielle Untersuchung eingeleitet, die von leitenden Mitgliedern von OMF International durchgeführt wird. Im Rahmen der Untersuchung werden Befragungen durchgeführt und Informationen gesammelt. Dabei werden strenge Schutzverfahren, Protokolle und anerkannte Best Practices eingehalten. Die Untersuchung erfolgt diskret und unter Einhaltung höchster Vertraulichkeit. Die zuständigen Justizbehörden sind über die Beschwerden informiert und werden, je nach Bedarf, auf dem Laufenden gehalten.

Bedauerlicherweise sehen wir uns mit dieser Situation nicht zum ersten Mal konfrontiert. Zwischen 2014 und 2016 untersuchte OMF International Anschuldigungen aus den 1970er Jahren an zwei Chefoo-Schulen. Die Untersuchung bestätigte die Vorwürfe. OMF International akzeptierte die Untersuchungsergebnisse und erkannte das erlittene Leid sowie die damit verbundenen Verletzungen der Betroffenen, die damals unter der Fürsorge von OMF standen, an.

Unsere Herzen sind voll Trauer, wenn wir von Leid und Missbrauch hören, die bis heute in Organisationen, Institutionen und in der Gesellschaft vorkommen. Unsere Gedanken sind bei allen, die unter den Auswirkungen von missbräuchlichem und unmoralischem Verhalten gelitten haben – und weiterhin leiden.

Wenn Sie von den Ereignissen an einer ehemaligen Chefoo-Schule betroffen sind oder Informationen hierzu mitteilen möchten, wenden Sie sich bitte an: chefoo.safeguarding@omfmail.com. Wir versichern Ihnen, dass alle Mitteilungen vertraulich behandelt werden und in Übereinstimmung mit den erforderlichen Richtlinien erfolgen, einschließlich der OMF-Schutzmaßnahmen, die Sie hier finden können.

Wenn Sie dieses Thema aufwühlt, wenn Sie Opfer einer solchen Misshandlung sind oder wenn Sie diese Nachricht emotional belastet, wenden Sie sich bitte an eine geeignete Stelle, um Hilfe zu erhalten.

Die Chefoo-Schule war ein christliches Internat, das 1881 von der China Inland Mission, der Vorgängerorganisation der OMF International, gegründet wurde. Die Schule bot Kindern von Missionaren, Geschäftsleuten und Diplomaten in China eine Ausbildung. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in ganz Ostasien weitere Chefoo-Schulen gegründet. Mit der zunehmenden Verbreitung alternativer internationaler Bildungseinrichtungen ging der Bedarf an Internaten zurück. Die Chefoo School Malaysia, die letzte von der OMF betriebene Internatsschule, wurde im Jahr 2001 geschlossen.

In Trauer und Hoffnung,

Dr. Joseph Chang (Generaldirektor)
Faye Hohaia (stellvertretende Generaldirektorin)
im Namen aller Mitglieder des internationalen Führungsteams.


Der Brief im Original:

It is with deep sadness that we write to advise you that complaints have been received by OMF UK relating to harm caused to former Chefoo school pupils by a number of alleged perpetrators.

This will be distressing for our OMF colleagues to hear, as well as all those connected to OMF. As an organisation, we take all allegations of harm of all forms very seriously as we believe that every person has immeasurable value and deserves to be treated with dignity and respect.

A formal investigation, initiated by and on behalf of OMF UK and led by senior members of the OMF International team, has been launched in response to the complaints. Interviews are being conducted and information is being collected adhering to strict safeguarding procedures, protocols and accepted best practices. Such investigations are very sensitive and will be conducted in a careful and discreet way. The relevant legal authorities are aware of the complaints, and we will continue to update them when appropriate.

Regrettably, this is not the first time that OMF has faced similar complaints. Between 2014 and 2016, OMF International investigated historic allegations from the 1970s at two Chefoo Schools. The findings of an inquiry upheld the allegations of harm. OMF International accepted the findings of the inquiry and acknowledges the pain and suffering caused to these individuals while under the care of OMF.

We grieve when we hear of harm and abuse that continues to take place in societies, institutions, and organisations in our world today. Our thoughts are with all survivors who have suffered in this way – and continue to suffer – from the effects of such abusive and immoral behaviour.

If you are affected by events at a former Chefoo School and or have any information to share which could help with this investigation, please contact: chefoo.safeguarding@omfmail.com. All communication will be conducted sensitively and in accordance with relevant protocols, including OMF’s Safeguarding procedures, which can be found here. If you are finding this subject upsetting, if you are a survivor of such harm, or if you are distressed by this news, please seek help.

Chefoo School was a Christian boarding school established in 1881 by OMF’s predecessor, the China Inland Mission. It provided education for the children of missionaries and the business and diplomatic communities in China. After WWII, Chefoo Schools were established throughout East Asia. As local alternative international educational facilities became more prevalent, the need for boarding schools decreased. In 2001, Chefoo School Malaysia, the last of the OMF-run boarding schools, was closed.

In grief and hope,

 

 

Dr Joseph Chang (General Director)

Faye Hohaia (Assistant General Director),
on behalf of all of the members of the International Leadership Team.

Diesen Beitrag teilen

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Deutschland.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.