Mission ist Gebetsarbeit

Ein normaler Wochentag in der deutschen OMF/ÜMG Zentrale. Ein „Urschrei“ hallt durch den Gang: „10 Uhr! Beten!“

Die Bürotüren öffnen sich, die Mitarbeiter der ÜMG Deutschland machen sich auf den Weg in die „Gebetsküche“ – eine gesunde Mischung aus Gebets- und Sozialraum.

Je nachdem, wer gerade einen Termin außer Haus oder frei hat, sind wir eine Runde zwischen vier und acht Personen.

Jeden Tag beten wir für ein anderes asiatisches Land. Wir bringen Politik und Gesellschaft vor Gott. Wir erbitten Wachstum für seine Kirche und Segen für die Arbeit unserer Mitarbeiter. Manchmal gibt es aus unserer Runde dringende Anliegen, mit der wir unsere halbstündige Runde abschließen.

Ganz ehrlich: ich bin nicht immer super motiviert, dem „Urschrei“ zu folgen. Oft reißt er mich aus einer wichtigen Arbeit heraus. Trotzdem gehe ich, weil mir bewusst ist: ich muss das Gute zurückstellen für das Bessere.

Missionsarbeit geschieht vor allem durch Gebet. Zur einer solchen Mitarbeit will Sie dieses Heft einladen. Lassen Sie sich ermutigen!

Joachim König
Gebietsleiter Mitte

Ostasiens Millionen als PDF

OAM Gebet Titel

Start typing and press Enter to search