Die unvollendete Aufgabe in Japan

Schon lange warten OMF-Mitarbeiter in Japan auf einen geistlichen Durchbruch. Beatrix Neblung ist im Gemeindeaufbau tätig. Sie beschreibt, wie sie Japanern von Jesus Christus erzählt.

Japan: Evangelisation durch vier Saiten und Kaffee-Spezialitäten

OMF Kurzzeit-Mitarbeiter unterrichtet in Japan Ukulele.

Ein OMF Kurzzeit-Mitarbeiter unterrichtet in Japan Ukulele.

Trotz beschränkter Sprachkenntnisse schafft es unser dauergewellter, allzeit gut gelaunter Kurzzeiter aus Hong Kong, Ukulele zu unterrichten. Drei Japanerinnen tasten sich Griff für Griff voran. Später möchten sie auch den Aufbaukurs besuchen. Parallel dazu werden wir wieder einen Anfängerkurs anbieten. Ob neue Leute kommen?

Unser englisches Konversations-Café an fünf Freitagvormittagen lief prima. Zwei junge Mütter frischten ihr Englisch auf. Ein 80-jähriger Mann erinnerte sich an vergessen geglaubte Ausdrücke. Eine Japanerin unterhielt sich in fließendem Englisch mit uns. Zwei Freundinnen kamen gemeinsam und hatten viel Spaß.

Am Ende der Ukulele-Stunden und des Englisch-Cafés zeigten wir jeweils kurze Videos von japanischen Christen, die über ihre Erfahrungen mit Jesus sprechen.

Japanisches Frühlingsfest im Schnee

OMF Mitarbeiterin Beatrix Neblung in Japan

Frühlingsfest im Schnee – kreative Evangelisation für Herz und Verstand.

Im März feierten wir ein Frühlingsfest, zu dem außer alten Bekannten auch etliche Erstbesucher kamen. Wir hatten den Raum in einen kleinen Kirschbaum-Garten verwandelt. Während die echten Parks noch dick verschneit sind, konnten wir unter unseren papierenen Kirschbäumen schon „Hanami“ zelebrieren: Kirschblüten-Betrachten. 17 Gäste (zwischen vier Monaten und 86 Jahren) genossen Spiel, Quiz, Lied und Picknick.

Meine Kollegin Sian erzählte anhand eines kleinen Ostergartens, wie Jesus durch seine Auferstehung das Dunkel unseres Lebens hell machen kann. Wir beten darum, dass unsere Gäste dem auferstandenen Herrn begegnen und an Ihn glauben.

Japanerin mit 86 Jahren auf der Suche nach Gott

Frau Sasaki ist ein Beispiel dafür. Mit 86 Jahren kommt sie das erste Mal in unsere Gemeinde. Sie fragt nach dem Sinn ihres Lebens, sucht nach Antworten, innerem Frieden und einer Beziehung mit Gott. Seit einigen Wochen nimmt sie sogar am Gottesdienst teil und besucht einen Glaubensgrundkurs. Beten Sie mit, dass sie sich auf Jesus einlässt?

Beatrix Neblung, Japan

5x5x5-Gebet: Die unerledigte Aufgabe
5x5x5-Gebet: Die unerledigte Aufgabe

Wir laden Sie ein, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für fünf strategische Anliegen für unerreichte Volksgruppen Ostasiatens zu beten.

5x5x5-Gebet: Die unerledigte Aufgabe (schwarz/weiss für tintensparendes Drucken)
5x5x5-Gebet: Die unerledigte Aufgabe (schwarz/weiss für tintensparendes Drucken)

Wir laden Sie ein, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für fünf strategische Anliegen für unerreichte Volksgruppen Ostasiatens zu beten.

Kontakt

Senden Sie uns Ihre Frage oder eine Nachricht. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

OMF Nachtgottesdienst in Taipeih, TaiwanHauskreis im Dorf in Kambodscha von OMF