Wussten Sie, dass Sie durch Ihre geschäftliche Tätigkeit in Ostasien auch die einheimische Kirche stärken und missionarische Initiativen unterstützen können?

Wer sind Sie?

  • Ihre Firma ist in Asien tätig oder plant eine Ausweitung des Engagements im asiatischen Raum.
  • Sie suchen angemessene Geschäftsbeziehungen durch interkulturelle Kompetenz.
  • In Ihrem Unternehmen arbeiten Christen, die sich auf einen Auslandseinsatz vorbereiten oder bereits in Ostasien leben.
  • Wussten Sie, dass Sie durch Ihre geschäftliche Tätigkeit in Ostasien auch die einheimische Kirche stärken und missionarische Initiativen unterstützen können?

Wer sind wir?

  • OMF International wurde 1865 als China Inland Mission gegründet und ist in Ost- und Südostasien tätig.
  • OMF International legt Wert auf gründliche Vorbereitung ihrer Mitarbeiter und die kulturelle Anpassung an lokale Gegebenheiten.
  • Dadurch genießt OMF International großes Vertrauen bei einheimischen christlichen Leitern, Gemeinden und Verbänden, aber auch bei Behörden.

Wir unterstützen Sie

  • Vorbereitung Ihrer christlichen Mitarbeiter und deren Familien auf ihren Auslandseinsatz, durch Themen wie:
    • Kulturelle Vorbereitung
    • interkulturelle Kommunikation
    • praktische Tipps
    • Aufbau eines Gebetsteams
    • Kontaktaufbau mit Heimatgemeinde in Deutschland, die den Einsatz im Gebet mitbegleiten können
  • Vision-Casting und Zurüstung Ihrer Mitarbeiter auf einen missionarischen Lebensstil im asiatischen Kontext.
  • Vernetzung Ihrer Mitarbeiter mit einheimischen und internationalen Gemeinden.
  • Wo möglich, Einbindung Ihrer Mitarbeiter in internationalen OMF Teams vor Ort.
  • Begleitung und Beratung Ihrer Mitarbeiter in ihren missionarischen Beziehungen.

Sie unterstützen uns

  • Ihr Unternehmen kann das missionarische Anliegen von OMF auch durch eine Teilzeitanstellung von OMF Missionaren oder die Gewährung von Visa durch Ihre Firma fördern.
  • Ihr Unternehmen kann auch geistliche Verantwortung für die vielen von der Guten Nachricht unerreichten Asiaten übernehmen, indem Sie einen OMF-Mitarbeiter finanziell unterstützen.

Treten Sie in Kontakt

Als Angehöriger missionarisch leben

Martin (Name geändert) war im gehobenen Management eines mittelständischen Unternehmens tätig. Eines Tages kam die Anfrage, eine Position in Japan zu besetzen. Er nahm das Angebot an und zog mit seiner Frau nach Tokio.

Während er lange Arbeitstage in der Firma verbrachte, lernte seine Frau OMF-Missionare kennen. Diese nahmen sie in ihre Gemeinschaft auf und halfen ihr, die japanische Kultur besser zu verstehen. Durch Kontakte zu deutschsprachigen Japanerinnen konnte sie ihren ansteckenden Glauben weitergeben und mit Interessierten gemeinsam in der Bibel lesen. Deutschsprachige OMF Missionare standen ihr mit Rat zur Seite und halfen ihr, auch passendes Material auf Japanisch zu finden.

Die Zusammenarbeit mit Erfahrenen OMF Langzeitmitarbeitern vor Ort war der Schlüssel zu einem effektiven missionarischen Lebensstil. Sie trug durch Zeiten der Entmutigung. Dadurch konnte die Gute Nachricht Kreise ziehen. So gebraucht Gott partnerschaftliche Ergänzung.

Wussten Sie, dass Sie durch Ihre geschäftliche Tätigkeit in Ostasien auch die einheimische Kirche stärken und missionarische Initiativen unterstützen können?

Kontakt

Senden Sie uns Ihre Frage oder eine Nachricht. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Start typing and press Enter to search