Beruf oder Berufung? 

Entdecke, wie du als Christ deine Berufung in jedem Beruf und an jedem Ort leben kannst, indem du Gottes Plan für dein Leben in deinem alltäglichen Handeln umsetzt. Armin Messer, Missionsleiter bei OMF, lädt dich ein, diese Perspektive zu entdecken und zu leben.

In letzter Zeit begegnen mir immer wieder junge Leute, die sich fragen, ob sie eine Berufung zum Pastor oder Missionar haben, oder ob sie einen normalen Beruf ausüben sollen.  

Leider sehen sie dies oft als zwei gegensätzliche Wege. „Beruft“ Gott in den „vollzeitlichen Dienst“, so opfert man ihm sein ganzes Leben und geht bis ans Ende der Welt. Hat man keine „Berufung“, so kann man sein Leben selbst gestalten. 

Deine Berufung in Alltag und Beruf leben

Sieht das Gott auch so? In der deutschen Sprache wird wunderbar sichtbar, dass jeder Beruf eine Berufung beinhaltet. Schon Luther hatte entdeckt, dass sich „geistliches Leben“ und „natürliches Leben“ nicht widersprechen.  

Als Christ muss man sich nicht ins Kloster zurückziehen und alles „Weltliche“ meiden. Jeder treu erbrachte Dienst war für Luther eine Gottgefälligkeit. Gerade in Beruf und Familie kann man zur Ehre Gottes leben. 

Deine Berufung: Kind und Gesandter Gottes

Unsere Berufung ist vor allem eine Berufung in eine Beziehung zum Vater im Himmel, die durch Jesus Christus möglich ist. Aber wir haben seit der Schöpfung eben auch eine Berufung, diese Welt zu bewahren und zu gestalten – das beinhaltet unsere Arbeit.  

Zudem ist jeder Christ als Zeuge Jesu Christi Teil davon, Menschen in die Nachfolge Jesu einzuladen – bis ans Ende der Welt. 

Deine Berufung zum 24/7-Dienst

Im Römerbrief stellt Paulus fest, dass jeder Christ in einem „vollzeitlichen Dienst“ steht. Das ganze Leben soll Gott zur Verfügung stehen.  

„Ich habe euch vor Augen geführt, Geschwister, wie groß Gottes Erbarmen ist. Die einzige angemessene Antwort darauf ist die, dass ihr euch mit eurem ganzen Leben Gott zur Verfügung stellt und euch ihm als ein lebendiges und heiliges Opfer darbringt.“ (Römer 12,1) 

Beruf oder Berufung? Das ist die falsche Frage. Es geht darum: In welchem Beruf und an welchem Platz möchte Gott, dass du radikal und 100% für IHN lebst?  

Armin Messer, Missionsleiter 

Diesen Beitrag teilen

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Deutschland.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.