Interkultureller Studientag OMF-SMD

Wann? Samstag, 25. März 2023, 10–17 Uhr

Wo? Freie evangelische Gemeinde, Am Wald 2, 76149 Karlsruhe

Menschen aus anderen Kulturen hier und jetzt erreichen – in meinem Studium und Beruf

Dir ist es ein Anliegen, deinen Glauben an Menschen aus anderen Kulturen weiterzugeben? Du musst dafür nicht ins Ausland gehen, vorher noch eine theologische Ausbildung machen und vielleicht deinen Beruf aufgeben – du kannst es hier und jetzt leben! 

Darum geht es auf dem Interkulturellen Studientag:

Viele von uns haben im Studium oder im Beruf Kontakte zu Menschen aus anderen Kulturen. Wie lebe ich als Christ bewusst in meinem interkulturellen Umfeld? Wie kann ich meinen Studien- oder Arbeitsplatz als den Platz sehen und ausfüllen, an dem Gott mich gebrauchen möchte, um Menschen aus anderen Kulturen zu erreichen? 

Dich erwarten kompetente Referenten, Erfahrungsberichte von Praktikern, geistliche Ermutigung sowie Spaß und Austausch in Begegnungen mit Anderen, die wie du ein Herz für Menschen aus verschiedenen Kulturen haben.

Simultanübersetzung ins Englische, Chinesische oder andere Sprachen bieten wir nach Möglichkeit gerne an. Bitte bei der Anmeldung angeben.

Das Programm

10:00 Uhr
Begrüßung und Lobpreis

10:30 Uhr
Biblischer Impuls (Jonathan Egger)

11:00 Uhr
Pause

11:15 Uhr
Die gute Nachricht predigen – auch durch mein Leben (Hans Walter Ritter)

11:45 Uhr
Nur ein notwendiges Übel? Wie Gott sich Arbeit gedacht hat. (Michael)

12:30 Uhr
Mittagessen

13:30 Uhr
Workshops

14:45 Uhr
Thematische Kaffee-Tische (mit den Workshop-Referenten)

15:30 Uhr
Ganz praktisch: Wie lebe ich bewusst interkulturelle Begegnungen? (Hans Walter Ritter mit anderen)

17:00 Uhr
Ende

Die Workshop-Beschreibungen findest du im nächsten Abschnitt.

Die Workshops

Workshop 1: In Gesprächen vom Smalltalk auf tiefere Themen kommen

Oft fällt es uns schwer, in Alltagsgesprächen mit Kommilitonen oder Kolleginnen vom üblichen Smalltalk auf tiefere Themen zu kommen. Dabei ist das eigentlich gar nicht so schwer. Wir werden darüber nachdenken, wie wir bessere Zuhörer werden können und zusammen ausprobieren, wie man ausgehend von einem Interessensgebiet des Gesprächspartners zu den wirklich wichtigen und spannenden Fragen des Lebens kommen kann.

Referenten: Michael und Kathi

Michael und Kathi haben schon in verschiedenen Ländern gelebt und gearbeitet und finden es spannend, mit ganz unterschiedlichen Leuten an der Uni und am Arbeitsplatz ins Gespräch zu kommen.

Workshop 2: Als Fachkraft im Ausland

„Ich möchte mit meinem Beruf im Ausland arbeiten und Menschen Gottes Liebe weitergeben!“, hast du das so oder so ähnlich auch schon mal gesagt oder gedacht? In diesem Workshop wollen wir gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen, wie du Gott mit deinem Beruf im Ausland dienen kannst als Ingenieurin, Sozialarbeiter, Agrarwissenschaftlerin, Ärztin, ITler, Lehrerin… Welche Möglichkeiten gibt es? Wann ist ein guter Zeitpunkt? Wie kann ich mich vorbereiten? – diese und weitere Fragen werden wir gemeinsam beleuchten.

Referentin: Nicole Schneller-Henn

Nicole Schneller-Henn, Projektmanagerin bei Coworkers Fachkräfte, begleitet deutsche Fachkräfte unterschiedlichster Berufsgruppen während ihres Einsatzes in afrikanischen Ländern. Sie hat Ethnologie und Erwachsenenbildung studiert und kann manches davon auch in ihrer Arbeit gebrauchen.  

Workshop 3: Inklusionsbetrieb in China - ein Beispiel, wie Gottes Güte sichtbar werden kann

Über die Förderung von Menschen mit Behinderungen bin ich in die Führung einer Bäckerei mit Gehörlosen hineingestolpert. Wie ich dabei Gottes Versorgung erlebte und wie er dadurch in der Gesellschaft geehrt wurde, möchte ich als Ermutigung weitergeben. Gottes Maßstäbe sollen im Geschäftsleben angewandt werden, unabhängig vom Bereich.

Referent: Uwe Brutzer

Uwe Brutzer hat mit seiner Frau Dorothee 25 Jahre im chinesischsprachigen Bereich gelebt. Die letzten 11 Jahre führte Uwe “Bach’s Bakery”. Im Sommer 2022 sind sie nach Leonberg gezogen. 

Workshop 4: Wie integriere ich mich in Deutschland?

Du kommst aus dem Ausland und lebst seit kurzer Zeit oder auch schon länger in Deutschland? Du stellst fest, dass deutsche (Studien)Kollegen anders denken und handeln als in deiner eigenen Kultur? Das führt zu  manchen Überraschungen.

In einem Dialog mit einem chinesischen Mitarbeiter und im Gespräch miteinander wollen wir herausfinden, wie wir die (noch) fremde Studien- und Arbeitsumgebung gestalten können und uns selbst entwickeln.

Der Workshop ist auch offen für Deutsche, die internationalen Freunden helfen möchten, sich ich Deutschland zurechtzufinden.

Referenten: Ursula mit einem chinesischen Mitarbeiter

Workshop 5: Jesus entdecken durch internationale Bibelkreise

Im ersten Teil des Workshops stellen wir euch unseren internationalen Bibelkreis vor. Er hat das Ziel, dass Internationale Jesus entdecken, kennen und lieben lernen können, aber dann auch in die Mitarbeit hineinwachsen. Wir haben kein fertiges Rezept, aber viele Zutaten, die Gott bis hier her oft benutzt hat, um Menschen in ihrer tiefsten Seele satt zu machen. Im zweiten Teil, wollen wir von euch hören und gemeinsam überlegen, wie Internationale in eurem Kontext Jesus entdecken können. 

Referenten: Hans Walter und Sabine Ritter

Sabine und Hans Walter Ritter sind im interkulturellen Kontext aufgewachsen und haben später in verschiedenen Ländern gelebt und gearbeitet. Sie sind selbst von der Liebe Jesus ergriffen und versuchen ihn zu verkündigen und seinen Anspruch in der Welt zu leben. Christsein in Wort und Tat kennt keine Trennung zwischen Sonntag und Alltag, Familie und Beruf, sondern ist geprägt aus dem täglichen Erleben und Weitergeben der Liebe Gottes.

Die Referenten

Hans Walter Ritter ist International Director for Africa & Europe von OMF International. Er hat in verschiedenen Ländern gelebt und gearbeitet. Sein Leben ist geprägt von dem täglichen Erleben und Weitergeben der Liebe Gottes. 

Jonathan Egger hat fünf Jahre Theologie studiert und die Theorie des Glaubens und Denkens liebgewonnen. Als er 2018 als Gemeindegründer in Karlsruhe begonnen hat zu arbeiten kam auf einmal die Praxis hinzu. Seitdem begeistert es ihn die Relevanz und Praxis des Glaubens und der Gemeinde inmitten unserer säkularen Gesellschaft neu zu durchdenken, zu entdecken und weiterzugeben.

Michael hat langjährige Arbeitserfahrung in verschiedenen Ländern und arbeitet gerade an seiner Promotion in Volkswirtschaftslehre.“ „Ihn fasziniert, wie vielschichtig und kreativ Gott sich die Arbeit ausgedacht hat. Er macht sich gerne Gedanken über die Frage „Wie kann meine christliche Weltanschauung meine Arbeit als solche prägen?”

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Mittagessen wird gegen Selbstkostenpreis angeboten. 

Um besser planen zu können, bitten wir dich um eine Anmeldung bis zum 15. März 2023. 

Wenn nach dem 15. März die Anmeldung auf der Webseite noch freigeschaltet ist, sind noch freie Plätze verfügbar und du kannst dich auch noch kurzfristig anmelden.

Achte bitte darauf, alle Pflichtfelder* anzuklicken. Fehlermeldungen sind auf dieser Seite nicht leicht zu entdecken 🙂

Die Veranstalter

OMF Deutschland

Wir sind eine internationale Gemeinschaft, die in Ostasien und unter Ostasiaten weltweit arbeitet. Mit Wort und Tat setzen wir uns für die Verbreitung der Guten Nachricht von Jesus Christus ein, damit unter allen Völkern Ostasiens einheimische Gemeinde- und Missionsbewegungen entstehen.

In Deutschland schulen und begleiten wir Christen, die sich für Ostasiaten einsetzen möchten. Außerdem unterstützen wir Gemeinden bei der Sendung ihrer Mitarbeiter ins Ausland.

Unser Ursprung ist Hudson Taylor und die China Inland Mission.

www.omf.de

Hochschul-SMD International

Hochschul-SMD International ist Teil der SMD, ein Netzwerk von Christen in Schule, Hochschule und akademischer Berufswelt in ganz Deutschland.

Wir wollen
_Gottes Liebe in Wort und Tat weitergeben
_Brücken zwischen deutschen und internationalen Studierenden bauen
_internationalen Studierenden Freundschaft und Unterstützung anbieten

www.international.smd.org

Start typing and press Enter to search