Ostasiaten unterwegs. Beten für Diaspora (5x5x5-Gebet)

Viele Ostasiaten leben fern von ihrer Heimat. Das 5x5x5-Gebet lädt Sie ein, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für fünf strategische Anliegen für Ostasiaten in der Diaspora zu beten.

„Menschen sind wie noch nie zuvor in Bewegung. Migration ist eine der großen globalen Realitäten unserer Zeit.“Kapstadt-Verpflichtung der Lausanner Bewegung.

Wanderarbeiter aus Südostasien in Hong Kong. Chinesen in Bochum. Japanische Studenten in Gießen. Thailänder in Basel. Ob freiwillig oder unfreiwillig, Ostasiaten überqueren geografische Grenzen und die Gemeinde Jesu versucht sie zu erreichen.

Viele dieser Ostasiaten werden zurückkehren in ihre Heimat. Werden sie, wenn sie Christen geworden sind, so vorbereitet sein, dass sie auch dort als Christen weiterwachsen und gedeihen können?

Werden Sie Teil einer Gebetsbewegung, die für diese mobile, globale Missionsbewegung betet.

5x5x5-Gebet für Ostasiaten in der Diaspora
5x5x5-Gebet für Ostasiaten in der Diaspora

Wir laden Sie ein, nur fünf Minuten am Tag, fünf Tage lang, für Ostasiaten außerhalb ihrer Heimat zu beten.

5x5x5-Gebetsanliegen regelmäßig erhalten

Wir senden Ihnen das PDF des 5x5x5-Gebet gerne alle zwei Monate per Email zu. Registrieren Sie sich unter diesem Link.

Die einzelnen Anliegen aus diesem 5x5x5-Gebet gibt es auch aufs Handy. Täglich finden sie ein kurzes Anliegen in der Gebets-App “Deutschland betet”. Probieren Sie es einmal aus! Laden Sie die App ganz einfach im AppStore oder auf GooglePlay herunter.

“Deutschland betet” versendet die Gebetsanliegen auch als tägliche Email. Registrieren Sie sich hier.

Gehen

Führt Gott Sie dazu, Ostasiaten in der Diaspora persönlich zu dienen? In Deutschland oder anderswo? Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten.

Partnerschaft

Eine Partnerschaft mit einem OMF-Mitarbeiter ist eine erstklassige Möglichkeit, Gottes Handeln in Echtzeit zu erleben.

Tag 1 – Unterwegs

Es gibt über 244 Millionen Migranten weltweit. Dies ist ein neues Allzeit-Hoch.

85 Millionen aller Migranten weltweit stammen aus Ostasien. Menschen sind meistens offener für das Evangelium, wenn sie in ein neues Land kommen. Beten Sie, dass Ostasiaten, die unterwegs sind, das Evangelium hören und glauben!

  • Herr, möge jeder internationale Student im Ausland Gelegenheit haben, das Evangelium zu hören und in die lebensbringende Beziehung mit Jesus eingeladen zu werden.
  • Herr, viele Diaspora-Asiaten kommen aus Gebieten, in denen es keine einzige Gemeinde gibt. Lass sie dich finden, während sie im Ausland sind. Benutze sie dazu, geistliche Bewegungen unter ihren Landsleuten anzustoßen.
  • Herr der Ernte, bringe ostasiatische Gäste mit Christen und Gemeinden in Verbindung. Gib ihnen einen Hunger, die Wahrheit deines Evangeliums zu erforschen.
  • Herr, viele Opfer von Menschenhandel in Europa kommen auch aus Ostasien. Wir beten um Befreiung und Heilung.
  • Herr, Menschen die in eine neue Kultur kommen leiden oft unter Depression oder Einsamkeit. Zeige du dich ihnen durch dein Wort, durch Träume und durch das Zeugnis deiner Kinder.

Tag 2 – Willkommenskultur

Asiaten nach Hause einladen - OMF hilftIn ein neues Land umzusiedeln, kann orientierungslos machen. Die Gemeinde Jesu hat eine großartige Gelegenheit, die Liebe Jesu weiterzugeben, indem sie Neuankömmlinge willkommen heißt und ihnen hilft, in der neuen Umgebung zurechtzukommen. Sie am Flugplatz abzuholen, ihnen beim Einleben helfen, sie zu einer Mahlzeit einladen und ihnen mit Deutsch oder bei ihrer Karriereplanung weiterzuhelfen, dies sind Möglichkeiten, wie die Gemeinde ganz praktisch Liebe zeigen kann.

  • Herr, lass deine Gemeinde mutig Zeugnis geben und bewahre uns vor Gleichgültigkeit, Geschäftigkeit und „nach-innen-gerichtet-sein“.
  • Herr, gebrauche die interkulturellen Schulungen von OMF in Gemeinden und Studentenorganisationen, um deine Kinder für Evangelisation und Jüngerschaft mit Asiaten zuzurüsten.
  • Herr, entferne alle Hindernisse die vereiteln, dass Ostasiaten die Wahrheit des Evangeliums hören. Mögen Ostasiaten sehen, dass das Kreuz ihre Scham beseitigen und ihre Beziehung zu Gott dem Vater, wiederherstellen kann.
  • Herr, wir bitten dich um von dir geschenkte Begegnungen mit denen, die in neuen Ländern ankommen. Mögen sie Missionare, Gemeinden, Studentenmitarbeiter oder Christen treffen, die ihnen mit Freude die gute Nachricht von Jesus Christus weitergeben.
  • Herr, benutze Deutschunterricht, verschiedene Angebote für die Berufsfindung und andere Möglichkeiten, um möglichst viele Neuankömmlinge mit Jesus bekannt zu machen.

Tag 3 – Evangelisation und Jüngerschaft

OMF Missionar Peter Yonge mit Japanern in LondonSo wie der Vater seinen Sohn in die Welt gesandt hat, so sendet er uns. Wir sehnen uns danach, eine weltweite Bewegung von Ostasiaten zu sehen, die gute Jüngerschaft erlebt haben und ausgesandt werden zu ihren eigenen Landsleuten und zu anderen Völkern, die das Evangelium brauchen.

  • Herr, schenke mehr Mitarbeiter, um die hunderttausende Wanderarbeiter aus Südostasien, die in Taiwan, Hongkong und Singapur als Haushaltshilfen und Arbeiter tätig sind, zu erreichen.
  • Herr, wir loben dich, dass Japaner sich im Ausland oft viel freier fühlen, den christlichen Glauben zu erkunden, weil sie weniger gesellschaftlichen Druck erleben. Schenke neuen japanischen Christen eine Vision, andere zu erreichen, damit aus Jüngern „Jünger-macher“ werden.
  • Herr, wir bitten dich, dass du der halben Million Thais, die im Ausland leben, offene Herzen schenkst. Mögen sie verstehen, wer Jesus ist.
  • Herr, wir erheben vor dir die afrikanischen Christen die sich schulen lassen, damit sie den zwei Millionen Chinesen, die in Afrika leben und arbeiten, das Evangelium weitergeben können. Herr, hilf dem OMF-Team in Kenia, afrikanische Gemeinden gut zuzurüsten, damit sie die Chinesen mit der Liebe Gottes erreichen können.
  • Herr, viele Asiaten, die in der Diaspora zum Glauben kamen, wollen sich theologisch weiterbilden, bevor sie in ihre Heimatländer zurückkehren, um dort den Menschen zu dienen. Mögen immer mehr Asiaten Zugang zu einer theologischen Ausbildung bekommen, die sie auf diese Mission vorbereitet.

Tag 4 – Herausforderung der Heimkehr

Asiaten sind oft einsamOstasiaten sind im Ausland sehr offen für das Evangelium. Viele bekennen sich in dieser Zeit zu Jesus. Leider stellen wir fest, dass ca. 80% der jungen Christen, die Jesus im Ausland kennengelernt haben, sich nach ihrer Rückkehr keiner Gemeinde anschließen und ihr Glaube schwach wird. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Gesellschaftsdruck, Erwartungen der Familien, hohe Arbeitsbelastung oder die Schwierigkeit, eine örtliche Gemeinde zu finden.

  • Herr, mögen Gemeinden und Studentenbewegungen Rückkehrer ermutigen, Konferenzen und Schulungen zu besuchen, auch von OMF, die ihnen helfen, in ihrer Heimat als Christen weiter zu wachsen und zu gedeihen.
  • Herr, danke für die Netzwerke, die neuen Gläubigen helfen, in ihrer Heimat Anschluss an Gemeinden zu finden.
  • Herr, wir beten gegen alle Bemühungen des Bösen, das Wort Gottes, welches in den Herzen der internationalen Studenten gesät worden ist, wegzureißen, sobald sie in ihre Heimat zurückkehren.
  • Herr, hilf den Gemeinden in Asien, zu heimkehrenden Studenten Kontakt aufzunehmen. Segne jede Gemeindegründung, die ihren Schwerpunkt auf diese Rückkehrer setzt.
  • Herr, schenke du den heimkehrenden Christen ein tiefes Anliegen für die vielen Ausländer in ihren Städten, damit sie diese willkommen heißen und erreichen, so wie auch sie hier von Christen willkommen geheißen wurden.

Tag 5 – Einheit und Integration

Asiaten in Kirche und Gemeinde integrierenUnsere Welt geht oft sehr unfreundlich mit Fremden um. Angst, Misstrauen, Missverständnisse und Vorurteile lassen tiefe Gräben entstehen.

In der Gemeinde Jesu ist diese Vielfalt willkommen. Das Evangelium bezeugt, dass „die, die einst fern waren, jetzt nahe geworden sind durch das Blut Christi“ (Epheser 2). Beten Sie für die Einheit und Intergration, die durch das Evangelium stattfindet.

  • Herr, wir beten gegen Angst, Misstrauen, Missverständnisse und Vorurteile, die Kulturen und sogar Generationen von Immigranten voneinander trennen.
  • Herr, möge deine Gemeinde sich an ihrer kulturellen Vielfalt freuen und miteinander eins sein, wie Christus in Johannes 17 gebetet hat.
  • Herr, wir loben dich für die Entwicklung einer interkulturellen afrikanisch-chinesischen Gemeinde in Nairobi. Wir beten für die Bemühungen dieser Christen, die Einheit des Leibes Christi vorzuleben.
  • Herr, wir bitten dich um Einheit zwischen den verschiedenen Gemeinden und Studentenarbeiten, um tiefe Partnerschaften im Evangelium und um einen Geist des gegenseitigen Dienens.
  • Herr, mögen die Türen, die uns ermöglichen, Menschen in der Diaspora zu erreichen, geöffnet bleiben. Möge deine Gemeinde das Licht Christi in diesen unsicheren Zeiten ausstrahlen.

Nächste Schritte

Legt Gott Ihnen auf, gezielter für Menschen in der Diaspora zu beten oder sich in dieser Arbeit mehr zu engagieren? Denken Sie über zusätzliche Möglichkeiten nach, wie Sie diesen Menschen Gottes Liebe vermitteln können.

Beten. Beteiligen Sie sich dem an, was Gott unter den Menschen in der Diaspora, tut indem Sie beten. Besuchen Sie omf.org/diaspora oder folgen Sie OMF auf Facebook, um weitere Gebetsanliegen, Nachrichten und Geschichten zu erhalten.

Spenden. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie Missionare, die unter Ostasiaten in der Diaspora arbeiten, unterstützen können, kontaktieren Sie de@omfmail.com oder informieren Sie sich über unsere Finanzprinzipien.

Partnerschaft. Die Arbeit mit Menschen in der Diaspora wird dadurch ermöglicht, dass Menschen für Gebet und zu anderweitiger Mitarbeit gewonnen werden. Die Initiative „The Task Unfinished“ unterstützt diese wichtigen Aktivitäten. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie Sie sich beteiligen können, besuchen Sie omf.org/TheTaskUnfinished.

Ehrenamt. Bewegt Gott Sie, den nächsten Schritt zu gehen? Engagieren Sie sich ehrenamtlich bei OMF. Sie können Gastfreundschaft leben, unter Asiaten an Universitäten aktiv sein oder sich an internationalen Bibelkreisen beteiligen. Fragen Sie Ihre Gemeinde, ob sie ihre Räume für eine Diaspora-Schulung zur Verfügung stellt. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Kontakt

Senden Sie uns Ihre Frage oder eine Nachricht. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Start typing and press Enter to search

OMF-Diaspora Treffen mit Chinesen