Impuls zum neuen Jahr

Die ersten Tage im neuen Jahr sind immer etwas ganz Besonderes. Man hängt neue Kalender auf, versucht, gesünder zu leben oder sich mehr Zeit für die Stille mit Gott zu nehmen. Für das neue Jahr schmiedet man Pläne für private Ziele, aber auch im Beruf oder in der Gemeinde.

Unsere Mitarbeitenden denken darüber nach, wie sie in diesem Jahr Menschen mit der Frohen Botschaft von Jesus Christus erreichen können, welche Ziele sie im Team anstreben möchten oder wie sie in einer unterstützenden Aufgabe effektiv sein können.

Bei Gott gibt es auch immer wieder Neuanfänge. Sie sind zeitlich nicht an den Jahreswechsel gebunden, aber dafür sind sie radikaler und haben längere Auswirkungen.

„Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht? Ich mache einen Weg in der Wüste und Wasserströme in der Einöde.“ Jesaja. 43,19

Gott gab diese Verheißung seinem Volk Israel mit dem Versprechen, sie aus dem Exil in Babylon wieder heraus zu führen. In den nächsten Versen wird deutlich, dass dieses Versprechen vor allem mit der Vergebung von Israels Schuld und der Erneuerung des Herzens zusammenhängt. Mit dem Kommen von Jesus Christus wird dieser Vers erfüllt. Mit ihm kommt das Reich Gottes auf diese Welt und wird mehr und mehr sichtbar.

Gott hat etwas Neues geschaffen. Auch wenn es im Moment noch nicht jeder erkennt, wird eines Tages jeder Mensch Jesu Herrschaft anerkennen müssen, wenn er wiederkommen wird.

Lasst uns deshalb mit offenen Augen in dieses neue Jahr gehen und entdecken, wo er jetzt schon sein Reich baut und wie wir uns in seine Mission einklinken können.

Armin Messer, OMFLasst uns das Neue suchen und die Möglichkeiten nutzen, die er auch – oder vielleicht gerade – in der Pandemie schenkt. Gott bewahrt uns nicht immer vor Wüste und Einöde, aber er kann einen Weg hindurch bahnen und Wasserströme fließen lassen.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein gesegnetes Neues Jahr mit vielen spannenden Entdeckungen seines Wirkens in eurem Umfeld!

Euer Armin Messer

Wie möchtest du dich einsetzen?

Gehen

Wir suchen Männer und Frauen, die für kürzere oder längere Zeit gehen, um die Gute Nachricht in Wort und Tat weiterzugeben.

mehr erfahren

Senden

Mache Mission zum Thema. Ermutige andere, Gott in Asien zu dienen und sende als Gemeinde aus.

mehr erfahren

Beten

Unterstütze die Arbeit von OMF durch Gebet: für unsere Mitarbeiter und für die unerreichten Menschen in Ostasien.

mehr erfahren

Asiaten begegnen

Viele Asiaten, die in Deutschland leben, sind offen für den Glauben. Teile dein Leben. Erzähle von Jesus. Lasse sie Gottes Liebe spüren.

mehr erfahren

Spenden

Alle OMF Mitarbeiter leben von Spenden. Deine Gabe kommt ihrem Unterhalt und ihrem Dienst zugute. Jetzt auch Online-Spende möglich.

mehr erfahren

31 Tage Gebet für…

“Christen zu Hause können genauso viel für das Reich Gottes in Übersee tun wie die Missionare vor Ort. Ich glaube, dass wir im Himmel einmal staunen werden, was alles durch die ernsthaften Gebete der Gläubigen zu Hause erreicht wurde.“
(J.O. Fraser, Missionar unter dem Volk der Lisu in China)

Die Gebetshefte über verschiedenen Länder Asiens helfen Ihnen, entscheidend zur Missionsarbeit beizutragen.

Durch die Geschichten und Anliegen lernen Sie Kultur und Menschen eines Landes kennen. Sie verstehen ihre Freuden, Sorge und Nöte besser. Sie bekommen eine Gespür für die geistlichen Herausforderungen. Dadurch können Sie konkret beten: für Religion, Kultur, Umwelt, Politik.

Gebet verändert! Machen Sie mit?

Übersicht und Bestellformular

Videos

Schule in Corona-Zeit

Missionare geben Tipps für guten Unterricht.

Go4Jesus

Du hast Interesse an einem Einsatz im Ausland?

Geschichte

150 Jahre. Wie will Gott dich gebrauchen?

Start typing and press Enter to search