Myanmar

မြန်မာနိုင်ငံတော်

Das Goldene Land

Vielleicht kennst du Myanmar unter seinem früheren Namen Burma, dem Land, das der berühmte Missionar Adoniram Judson bereiste, oder auch als „das goldene Land“, eine Anspielung auf die Tausende von glanzvollen Pagoden, die im ganzen Land zu finden sind. 

Myanmar wird zwar oft als Land mit acht großen Volksgruppen dargestellt, ist aber ein vielfältiges, farbenfrohes Mosaik aus über 100 verschiedenen ethnischen Völkern.

Ein Einblick in Myanmars Geschichte:

Ankunft buddhistischer Missionare

Bereits im 3. Jahrhundert v. Chr. empfing Myanmar als eine der ersten Regionen Südostasiens buddhistische Missionare aus Indien.

Portugiesische Missionare

Das Christentum in Myanmar lässt sich auf das Wirken portugiesischer katholischer Missionare vor über 400 Jahren zurückverfolgen. Der prominenteste frühe Konvertit war Nat Shin-naung. Dieser war Fürst von Toungoo (Taungoo), Möchtegern-König und darüber hinaus auch als Dichter bekannt. König Anaukpetlun von Ava (Inwa) war über seinen Abfall vom Buddhismus empört und ließ ihn 1612 ermorden. [Historical Dictionary of Burma (Myanmar). Donald M. Seekins (2014)]

Bibelübesetzung

James Chater und Richard Mardon kamen 1807 in Birma an, gefolgt von Felix Carey. Adoniram und Ann (Nancy) Judson kamen 1813 aus Amerika. Adoniram Judson übersetzte die Bibel ins Birmanische und gründete eine Reihe von Baptistengemeinden.

Britische Herrschaft

Nachdem Myanmar bereits vier Staaten verloren hatte, wurde das restliche Birma im Dritten Anglo-Birmanischen Krieg 1885 von den Briten annektiert.

Im Bild (links) ist das Sekretariatsgebäude oder das Büro des Premierministers. Hier befand sich der Sitz des Exekutivrats während der Machtübernahme durch die Briten. Hier wurde auch General Aung San ermordet. Die Regierung hat es bei ihrem Umzug nach Naypyidaw aufgegeben.

Lisu

Der Missionar James O. Fraser leistete Pionierarbeit unter den Lisu im Norden von Myanmar. Dies löste eine landesweite Evangelisationsbewegung aus, die bis heute anhält. „Der Bergsteiger Gottes“ von Eileen Crossman erzählt diese Geschichte

Myanmars Unabhängigkeit

Am 4. Januar 1948, nach dem Konflikt mit Japan während des Zweiten Weltkriegs, wurde das Land eine unabhängige Republik. Das neue Land wurde Union of Burma genannt. Sao Shwe Thaik wurde der erste Präsident und U Nu der erste Premierminister.

Militärregierung

Am 2. März 1962 übernahm das Militär unter der Führung von General Ne Win durch einen Staatsstreich die Kontrolle über Birma. Der offizielle englische Name des Landes wurde am 18. Juni 1989 von „Socialist Republic of the Union of Burma“ in „Union of Myanmar“ geändert.

Die Wahlen im Jahr 2011 ermöglichten es einer pseudozivilen Regierung, die direkte Militärherrschaft zu ersetzen.

2016 übernahm die langjährige Oppositionspartei, die Nationale Liga für Demokratie, das Amt.

Im Jahr 2021 endete diese Vereinbarung durch einen Militärputsch unter der Führung von Min Aung Hlaing. Dieser äußerst unpopuläre Schritt hat zu weit verbreiteten politischen Unruhen geführt.

Beteilige dich

Bete für Myanmar

Melde dich hier an, um wöchentliche Emails mit Gebetsanliegen zu erhalten und um den 30 Tage Gebetsbrief downzuloaden.

Möchtest du eine neue Sprache und Kultur kennenlernen?

Ressourcen

Bleib in Kontakt!

Kontaktiere uns auf Facebook oder Instagram, um Neuigkeiten, Infos über Veranstaltungen, Gebetsanliegen oder andere Posts zu erhalten.

Praktikum

Missionspraktika ermöglichen es dir, Fähigkeiten für deine zukünftige berufliche Laufbahn zu entwickeln und gleichzeitig das Leben eines interkulturellen Mitarbeitenden kennenzulernen.

Aktuelle Einsätze

Warum gibt es zwei Suchmöglichkeiten?

Mission.ch

Mission.ch ist ein Portal, welches von verschiedenen Missionsorganisationen der Schweiz betrieben wird. Dort findest du nicht nur ausgewählte Einsätze von OMF, sondern auch von anderen Organisationen, alle auf Deutsch.

OMF International

OMF International betreibt ein Portal für Einsatzmöglichkeiten "Opportunities", welches alle konkreten Möglichkeiten mit OMF umfasst. Das Portal und die Einsätze sind Englischsprachig verfasst.

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Suisse.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.