Mitarbeitende unterstützen

Es gibt viele Möglichkeiten, sich an Gottes weltweitem Plan zu beteiligen. Für einige bedeutet es, Gott in einem anderen Land zu dienen. Andere sind berufen, Teil des Unterstützungsnetzes in der Heimat zu sein.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich an Gottes weltweitem Plan zu beteiligen.

Kein christlicher Mitarbeiter kann alleine arbeiten, er braucht die Unterstützung eines Teams. Deine Gebete, finanzielle Unterstützung und Freundschaft können die nötige Hilfe sein, um in der interkulturellen Arbeit zu gedeihen.

„Ja, ich bete ständig für euch, und ich tue es mit großer Freude, weil ihr euch, seit ihr an Christus glaubt, für das Evangelium eingesetzt habt– vom ersten Tag an bis heute.“

Philipper 1,4-5

Die Bedeutung eines Unterstützungsnetzwerks ist nicht neu. Schon Paulus hatte in den Christen der Gemeinde in Philippi Partner, die seinen Dienst auf vielfältige Weise unterstützten. Sie beteten, gaben Geld und schickten sogar eines ihrer Mitglieder, Epaphroditus, um sich um Paulus im Gefängnis zu kümmern. Diese Partnerschaft ermutigte Paulus sehr und er war sich sicher, dass auch seine Partner von der Beziehung profitierten.

Seit mehr als 150 Jahren entsenden wir Menschen in den interkulturellen Dienst, und wir tun dies durch Gemeinden. Unsere Erfahrung ist immer die gleiche: Wer sich Gott in seiner weltweiten Mission anschließt, wird gesegnet. Egal, ob man selbst geht oder Gehende unterstützt.

Unterstützer wie du sind Missionspartner in der Arbeit mit all ihren Höhen und Tiefen. Sie spielen eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, unsere Mitarbeiter fruchtbar, effektiv und nachhaltig im interkulturellen Dienst zu halten.

Die Partnerschaft mit unseren Mitarbeitern durch Gebet ist eine wichtige Aufgabe.

Unser Beitrag
- Regelmäßige Gebets-Updates von "deinem" Mitarbeiter.
- Jährliches Update über die finanzielle Versorgung des Mitarbeiters, um konkret für seine/ihre finanziellen Bedürfnisse beten zu können.
- Regelmäßige Zusendung des "Ostasiens Millionen", um die asiatischen Länder und Kulturen besser zu verstehen und konkreter beten zu können.

Dein Beitrag:
- Bete und bleib in regelmäßigem Kontakt, um "deinen" Mitarbeitenden zu ermutigen.
- Unterstütze deinen Mitarbeitenden praktisch, wo es möglich ist.
- Setze dich in deiner Gemeinde für deinen Mitarbeitenden ein.

Gott hat jeden von uns mit einzigartigen Fähigkeiten ausgestattet, die zu verschiedenen Zeiten nützlich sein können.

Wie kannst du deine Gaben einsetzen?

- Kannst du in Finanz- und Steuerfragen beraten?
- Hast du Platz, um Hausrat zu lagern?
- Kannst du bei der Suche nach einer Wohnung und in praktischen Dingen helfen, wenn Mitarbeitende in den Heimataufenthalt kommen?

Finanzen gehören zu den wichtigsten Ressourcen, um unsere Mitarbeitenden in ihrem Dienst zu unterstützen.

Für OMF sind Glaube und Geld untrennbar miteinander verbunden. Wir glauben, dass Gott durch seine Kinder alle notwendigen Mittel zur Verfügung stellen wird, um seine Ziele zu erreichen. Wir beten täglich um diese Versorgung und erleben Gottes Treue in diesem Bereich Hinsicht seit über 150 Jahren.

Jeder Mitarbeitende hat ein Budget, das die wesentlichen Kosten für sein Leben und seinen Dienst abdeckt:

- Dienstkosten: Sprachunterricht, Reisen, Arbeitsmittel etc.
- Lebenshaltung: Miete, Essen, Kleidung, Ausbildung der Kinder, medizinische Kosten etc.
- Jeder OMF Mitarbeitende beteiligt sich an einem Ausgleichs- und Notlagenfond.

Mitmachen

Praktikum

Missionspraktika ermöglichen es dir, Fähigkeiten für deine zukünftige berufliche Laufbahn zu entwickeln und gleichzeitig das Leben eines interkulturellen Mitarbeitenden kennenzulernen.

Aktuelle Einsätze

Warum gibt es zwei Suchmöglichkeiten?

Mission.ch

Mission.ch ist ein Portal, welches von verschiedenen Missionsorganisationen der Schweiz betrieben wird. Dort findest du nicht nur ausgewählte Einsätze von OMF, sondern auch von anderen Organisationen, alle auf Deutsch.

OMF International

OMF International betreibt ein Portal für Einsatzmöglichkeiten "Opportunities", welches alle konkreten Möglichkeiten mit OMF umfasst. Das Portal und die Einsätze sind Englischsprachig verfasst.

Fragen? Schick uns eine E-Mail.

Um dir besser helfen zu können, fülle bitte alle erforderlichen Felder aus.
Deine Anfrage wird dann an das zuständige OMF-Team weitergeleitet.

Kontaktformular (#7)

Indem du auf "Absenden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen.

Sie befinden sich auf der Website der OMF Suisse.
Wir verfügen über ein Netz von Zentren in der ganzen Welt.
Wenn Ihr Land/Region nicht aufgeführt ist, wählen Sie bitte unsere Internationale Website.